„BW90“ – Ratsmitglieder befragen Kandidaten
Wahlkampf im Sekundentakt

Gronau -

Der Wahlkampf um das Bürgermeisteramt ist in vollem Gange: Plakate, PR-Auftritte, Diskussionsforen – die Aktivitäten der Kandidatin und der Kandidaten sind nicht zu übersehen. Jetzt kommt noch eine Veranstaltung dazu, die quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet und doch für jedermann sichtbar ist: eine Fragerunde, die live ins Internet übertragen wird.

Donnerstag, 21.02.2019, 10:58 Uhr aktualisiert: 21.02.2019, 11:00 Uhr
Vor Publikum haben sich Rainer Doetkotte, Sonja Jürgens und Christoph Leuders (v.l.) im Wahlkampf schon häufiger getroffen – hier zum Beispiel beim Bürgerforum der Kolpingsfamilie Epe und der WN. Jetzt werden sie von Lokalpolitikern befragt. Die Wähler sind nur über das Internet beteiligt.
Vor Publikum haben sich Rainer Doetkotte, Sonja Jürgens und Christoph Leuders (v.l.) im Wahlkampf schon häufiger getroffen – hier zum Beispiel beim Bürgerforum der Kolpingsfamilie Epe und der WN. Jetzt werden sie von Lokalpolitikern befragt. Die Wähler sind nur über das Internet beteiligt. Foto: Frank Zimmermann

„BW90“ heißt das Podium zur Bürgermeisterwahl. Dazu schreiben die Veranstalter: „‚BW90‘ ist nicht nur ein Name, sondern Konzept. Wir sind bemüht, die Veranstaltung um die 90 Minuten in der Gesamtlänge zu halten und wir möchten jedem Kandidaten pro Frage bis zu 90 Sekunden Antwortzeit geben. Wenn die 90 Sekunden nicht voll ausgeschöpft werden, bleibt Zeit für mehr Fragen!“

Auf der Internetseite bw90.gronau-epe.net wird geklärt, wer „wir“ ist: Als inhaltlich Verantwortliche werden die Fraktionsführer und Einzelmandatsträger aufgelistet, die keine eigenen Kandidaten aufgestellt haben – Jörg von Borczyskowski, (UWG), Erich Schwartze ( FDP ), Robert Brandt (Linke), Stephan Strestik (Piraten), Udo Buchholz ( GAL ) und Gabi Drees (parteiunabhängig).

In einer Pressemitteilung von „BW90“ wird das Konzept erklärt: „Die Fraktionen der UWG, FDP, die Parteien Piraten und Die Linke, sowie die Einzelmandatsträger im Rat Udo Buchholz (GAL) und Gabi Drees (parteiunabhängig) befragen gemeinsam die Bürgermeister-Kandidaten. Es gibt vor Ort kein Publikum, es wird ausschließlich live ins Internet übertragen (Facebook und Youtube), und die Aufzeichnung (wie gesendet) wird anschließend auf der Webseite der Veranstaltung veröffentlicht. Auf dieser Webseite werden wir – falls nötig und möglich – auch einen Fakten-Check, bzw. Aufbereitung der Sendung anbieten.“

Stattfinden wird das Podium am Mittwoch (27. Februar) ab 19 Uhr. Bereits um 18.30 Uhr soll ein Vorprogramm gesendet werden. Inhaltlich geht es in zwei Schwerpunktblöcken (je 30 Minuten) um die Themenfelder „Aufgabengebiet Verwaltungsleitung/ehem. Stadtdirektor/Arbeit nach Innen“ sowie „politische Gestaltung/Bürgermeister/Arbeit nach außen“. Abschließend können die Kandidaten noch ein freies Statement abgeben.

Foto: Heinrich Weßling

  Foto: Angelika Hoof

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6406553?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Ein weltmeisterlicher Sattel
WM-Triumph mit einem Sattel aus Münster: Anne Haug.
Nachrichten-Ticker