Aktion startet am Donnerstag
Fundsachen per Mausklick ersteigern

Gronau -

Fundgegenstände, die in den vergangenen Monaten bei der Stadt Gronau abgegeben, aber nicht von ihren Eigentümern abgeholt wurden, werden ab Donnerstag (7. März), 18 Uhr, auf der Internetseite sonderauktionen.net versteigert.

Mittwoch, 06.03.2019, 06:00 Uhr

Unter den Fundgegenständen sind zahlreiche Fahrräder, Handys und Schmuck. Vor dem Start der eigentlichen Auktion können die Fundgegenstände jetzt schon in einer Vorschau im Internet betrachtet werden.

Die Versteigerung läuft längstens bis zum 17. März um 18 Uhr, sofern zuvor nicht alle Fundsachen versteigert wurden. Denn der Preis für die einzelnen Fundsachen wird im Laufe der Auktion (zehn Tage) immer geringer. Der Preis für jeden Gegenstand sinkt von einem Startpreis kontinuierlich bis auf einen festgelegten Mindestpreis. Man kann jederzeit zuschlagen und den Artikel kaufen oder einen Wunschpreis als Gebot abgeben und darauf setzen, dass der Preis das Gebot erreicht.

Die ersteigerten Gegenstände können am 20. März von 9 bis 12 Uhr und am 25. März von 15 bis 18 Uhr in der städtischen Tiefgarage am Paßweg in Gronau gegen Barzahlung abgeholt werden.

Für weitere Fragen steht Alina Humkamp, ✆  02562 12439) vom Fachdienst Finanzmanagement der Stadt Gronau zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6451279?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker