Frühjahrskonzert des Musikvereins Epe
Märsche, Polkas, Medleys und Filmmusiken

Epe -

Märsche, Polkas, Medleys, Filmmusiken – die ganze Bandbreite dessen, was stilistisch von Blasorchestern erwartet werden kann, präsentierte der Musikverein Epe bei seinem Frühlingskonzert. Die Aula der Euregio-Gesamtschule war am Freitagabend gut gefüllt, als die Musiker ihr Programm vorstellten.

Montag, 08.04.2019, 09:00 Uhr
Die Akteure sowohl des Jugend- als auch des Hauptorchesters zeigten vollen Einsatz.
Die Akteure sowohl des Jugend- als auch des Hauptorchesters zeigten vollen Einsatz. Foto: Martin Borck

Den Auftakt machte das Jugendorchester mit dem flotten Marsch „Auf zum Start“. Frisch und mit Schwung gingen die Nachwuchsmusiker unter Leitung von Wilfried Haupt an das Stück heran. Die Tempowechsel meisterten sie großartig. Bei den „Highlights from Frozen“ riefen sie musikalisch stimmungsvolle Bilder auf. Spannend und mit gut abgestufter Dynamik – manchmal noch etwas tastend, aber meistens forsch und kräftig – dann die filmmusikalischen Szenen aus „Fluch der Karibik“. Als Zugabe gab es eine Polka mit dem lautmalerischen Titel „Ho ruck bumm“ – der Beifall der Besucher war dem Jugendorchester gewiss.

Die zweite Vorsitzende Nicole Rörick nutzte die Gelegenheit, den Dirigenten Wilfried Haupt über die Arbeit mit den Jugendlichen zu befragen. „Wir haben vor allem viel Spaß“, sagte der. „Man darf nicht vergessen, dass die Proben nach einem langen Schultag stattfinden.“ Er wünsche sich weiteren Zulauf für das Orchester – vor allem in den tiefen Registern. Denn: „Derzeit haben wir zehn Flötistinnen“. Angst vor den großen Instrumenten brauche niemand zu haben. Zumal es auch spezielle Instrumente für Kinder gebe. Wer wolle, könne gerne zum Schnuppen bei einer Probe vorbeischauen.

Das Hauptorchester begann seinen Part mit einem Konzertmarsch: „Die Sonne geht auf“. Das Stück zeichnete sich durch einen tänzerischen Charakter aus. Alle Register konnten sich dabei profilieren. Es gab farbige Einsprengsel der Klarinetten, von Glockenspiel und Piccoloflöte – Kleinigkeiten, die dem Marsch eine gewisse Schwerelosigkeit verschafften. Ein wunderbares Auftaktstück.

Frühjahrskonzert 2019 des Musikvereins Epe

1/27
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck
  • Der Musikverein Epe und das Jugendorchester präsentierten am Freitagabend in er Aula der Euregio-Gesamtschule ihr abwechslungsreiches Frühjahrskonzert. Foto: Martin Borck

Schwungvoll ging es mit der melodischen „Antonia-Polka“ weiter. Eine springlebendige Komposition, die die Musiker mit Verve interpretierten. Ganz anders der Stil bei „The Rose“: Das introvertierte Stück, dessen Hauptthema von Lea Tillmann auf der Trompete vorgetragen wurde, beruhigte die Sinne. Langsames Tempo herrschte zunächst auch beim Tina-Turner-Medley: „Simply the Best“ kam etwas gemächlich daher, „Golden Eye“ danach mit einer gehörigen Portion Suspense, bis bei „Proud Mary“ die Post abging. Mit „Schloss Horneburg“ ging es in die Pause, aus der das Orchester mit einem musikalischen Bekenntnis zurückkehrte: „Blasmusik macht Freude“, eine Polka, voller Energie und lebhaft vorgetragen.

„Halleluja“, der Evergreen von Leonhard Cohen, klang auch in der Blasorchesterversion großartig. Wer beim anschließenden „Terra di Montane“ die Augen schloss, erlebte eine Art Kopfkino mit Bildern aus der alpinen Welt Tiroler Berge. Majestätisch, schroff, fanfarengleiche Töne, und mit einer ganzen Reihe kurzer Soli.

Mit einem Mix deutsprachiger Lieder aus den 80ern ging es weiter: „Skandal im Sperrbezirk“ feurig, ein kurzes Intermezzo mit „Ohne Dich“; bei „1001 Nacht“ klang jazzig eine gestopfte Trompete, und bei „Sternenhimmel“ sang ein Teil der Musiker das „La lala la“ mit.

Bevor es zum Finale ging, zeichnete Nicole Rörick den Dirigenten Uwe Szukat für 50-jährige und Hornist Werner Tenhündfeld für 40-jährige Mitgliedschaft aus. Schließlich übergab Szukat den Dirigentenstab an den neuen Leiter Thomas Welsch, der das Abba-Stück „Thank you for the Music“ dirigierte.

Drei Zugaben, darunter „Child’s Lullabye“ („Guten Abend, gute Nacht“) und das obligatorische „Vogelwiese“ beendeten das Konzert, für das die Zuhörer stehend Beifall spendeten.

Martin Borck

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526431?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker