Motiv für Vierfach-Mord gesucht
Staatsanwaltschaft bittet Kriminelle um Mitarbeit

Enschede -

Die niederländische Staatsanwaltschaft bittet in Sachen des Vierfachmords in Enschede um Mithilfe – und zwar in kriminellen Kreisen.

Dienstag, 09.04.2019, 07:39 Uhr
Der Tatort in Enschede.
Der Tatort in Enschede. Foto: Martin Borck

Die niederländische Staatsanwaltschaft bittet in Sachen des Vierfachmords in Enschede um Mithilfe – und zwar in kriminellen Kreisen. Recherchen des Twentsche Courant Tubantia zufolge hat die Staatsanwaltschaft Akteure im Drogenmilieu dazu aufgerufen, anonym Hinweise zu geben.

Die Behörde erhofft sich dadurch Klarheit über das Motiv für die Tat. Am 13. November waren in einem Growshop (in dem Zubehör für Cannabisanbau und Utensilien für den Drogenkonsum verkauft werden) an der van Leeuwenhoek­straat in Enschede vier Männer erschossen aufgefunden worden. Drei Männer – Vater und zwei Söhne – sind angeklagt und sitzen in Untersuchungshaft.

Zusicherung der Anonymität

Die Staatsanwaltschaft hat sich den Recherchen der Enscheder Zeitung zufolge aktiv an Drogenkriminelle gewandt, um sie zu Aussagen zu bewegen. Die Anfragen liefen über eine besondere Abteilung der Polizei. Sie darf Informationen aus anonymen Quellen sammeln und auswerten. Durch die Zusicherung der Anonymität hoffen die Strafverfolger, Menschen zu erreichen, die sonst keinen Kontakt zur Polizei suchen würden.

Die Behörde wandte sich in erster Linie an Kunden des Growshops und an weitere Personen, die den Betreiber des Growshops und dessen Geschäftspartner kannten, die zu den Mordopfern gehören. Ob es schon Reaktionen auf den Aufruf gibt, ist nicht bekannt.

Frage nach dem Warum

Die Strafverfolgungsbehörden tappen offenbar noch im Dunkeln, was das Motiv für die Tat gewesen ist. Gegen die drei Verdächtigen liegt belastendes Material vor: So wurden Blutspuren eines der Opfer in ihrem Auto entdeckt, es gibt Bildmaterial einer Überwachungskamera, das sie etwa zur Tatzeit in der Nähe des Tatorts zeigt. Um die drei der Beteiligung an den Morden zu überführen, scheint die Beweislage auszureichen; dennoch will die Justiz auch alles daransetzen, um die Frage nach dem Warum zu klären.

Die drei Beschuldigten haben sich vor Gericht bislang nicht geäußert. Der Vater und einer der Söhne haben bei einer früheren Vernehmung eine Tatbeteiligung bestritten. Der Strafprozess vorm Gericht in Almelo wird im Mai fortgesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6529584?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker