Gronau
Kinder hatten Spaß beim Spielnachmittag

Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Kinder, die das Sackhüpfen, Eierlaufen oder Bobbycarrennen erfolgreich absolviert hatten, bekamen Stempel, die sie gegen kleine Geschenke einlösen konnten. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Sie fand bundesweit statt. Ziel war es öffentlich zu machen, welch wichtigen Baustein die Kindertagespflege als gleichwertiges Betreuungsangebot für die kindliche Bildung, Erziehung und Betreuung darstellt. „Und das familiennah und individuell auf die Situation der Familie zugeschnitten.“

Samstag, 11.05.2019, 22:00 Uhr
Gronau: Kinder hatten Spaß beim Spielnachmittag
Foto: Martin Borck

Aktionsnachmittag der Kindertagespflege

1/24
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: Martin Borck Przemyslaw Konderla
  • Spaß für zehn hatten die Kinder beim Aktionsnachmittag auf dem Schützenplatz an der Kaiserstiege. Die Tagesmütter aus Gronau und Epe hatten verschiedene Stationen aufgebaut. Der offene Nachmittag war Abschluss der Aktionswoche zur Kindertagespflege. Schon in den Tagen zuvor hatte es Veranstaltungen gegeben, zum Beispiel Besuche im Tierpark und eines Waldspielplatzes sowie eine Begegnung mit Bewohnern des Bethesda-Seniorenzentrums. Foto: P
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6602720?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker