Sommerferienspiele
Kein Kind ohne Angebot

Gronau -

Auf Antrag der Fraktion Pro Bürgerschaft/Piraten hat der Jugendhilfeausschuss am Donnerstag beschlossen, das Angebot der Sommerferienspiele zu erweitern. Herbert Krause als Antragsteller hatte insbesondere bemängelt, dass städtische Angebote und solche der Offenen Ganztagsschulen (OGS) nicht vernetzt werden.

Samstag, 08.06.2019, 10:00 Uhr
Ein beliebtes Angebot: das Zirkus-Projekt.
Ein beliebtes Angebot: das Zirkus-Projekt. Foto: Frank Zimmermann

Diese Vernetzung sei nicht möglich, da für die OGS nicht die Stadt, sondern der jeweilige Förderverein zuständig sei, erklärte Erste Beigeordnete Sandra Cichon. Künftig sollen aber alle Ferienangebote im Stadtgebiet auf der Homepage „Familie in Gronau“ gebündelt werden. Außerdem soll das Teilnehmerkontingent ab 2020 aufgestockt und entsprechende Finanzmittel bei Bedarf bereitgestellt werden. Bereits in diesem Jahr soll das Zirkus-Projekt an zwei aufeinanderfolgenden Wochen angeboten werden, sodass auch hier kein Kind abgewiesen werden müsse.

Eine weitere beschlossene Verbesserung: Das Angebot der Ferienaktivitäten soll auch alle sechs Ferienwochen verteilt werden, sodass berufstätige Eltern keine Versorgungslücke befürchten müssen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673744?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker