Stadt Gronau lässt Stallanlage abreißen
„Der Gipfel der Bürgerferne“

Epe -

Die Stadt Gronau greift durch: Bein einen langjährigen Streit um einen illegal errichteten Stall lässt sie den Abrissbagger anrücken und schafft Fakten. Doch der Fall wird noch ein Nachspiel vor Gericht haben. Von Klaus Wiedau
Freitag, 28.06.2019, 19:32 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 28.06.2019, 19:32 Uhr
Mit Polizei und Ordnungsamt rückte am Donnerstag die Bauaufsicht in Epe an, um zwangsweise einen Teil eines Stalles auf der Hofstelle Kösters abzubrechen. Die Stadt sieht sich im Recht, Eigentümer Kösters hält das Vorgehen für unverhältnismäßig.
Mit Polizei und Ordnungsamt rückte am Donnerstag die Bauaufsicht in Epe an, um zwangsweise einen Teil eines Stalles auf der Hofstelle Kösters abzubrechen. Die Stadt sieht sich im Recht, Eigentümer Kösters hält das Vorgehen für unverhältnismäßig. Foto: Klaus Wiedau
Die Mitarbeiter der Bauaufsicht rücken um kurz vor 10 Uhr am Donnerstag mit Polizei und Ordnungsamt an. Ihr Auftrag: Ersatzvornahme. Es geht um den teilweisen Abbruch eines Viehstalls auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Kösters am Feldkamp in Epe. Weil der Eigentümer der Aufforderung zum Abbruch nicht nachgekommen ist, schickt die Stadt einen Abbruchunternehmer.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6731348?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Entscheidung im Rat: Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Nachrichten-Ticker