dienstjubiläen beim Wittekindshof
Einsatz für Inklusion und Gleichberechtigung

Gronau -

Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde jetzt Mitarbeitern der Diakonischen Stiftung Wittekindshof für ihr jahrzehntelanges Engagement für die Einrichtung gedankt.

Freitag, 28.06.2019, 21:13 Uhr aktualisiert: 28.06.2019, 21:20 Uhr
Feierliche Ehrung: Im Gottesdienst zum Mitarbeitendenfest des Wittekindshofes in Gronau, den Pfarrer Willy Bartkowski (links) hielt, ehrten MAV-Vorsitzender Dietmar Schaaf (Zweiter von links) und Ressortleiter Reiner Breder (rechts) die Dienstjubilare Alfred olde groote Beverborg, Mechthild Große-Dütting, Borris Büld, Günter Stroers und Marcus Sundrup aus.
Feierliche Ehrung: Im Gottesdienst zum Mitarbeitendenfest des Wittekindshofes in Gronau, den Pfarrer Willy Bartkowski (links) hielt, ehrten MAV-Vorsitzender Dietmar Schaaf (Zweiter von links) und Ressortleiter Reiner Breder (rechts) die Dienstjubilare Alfred olde groote Beverborg, Mechthild Große-Dütting, Borris Büld, Günter Stroers und Marcus Sundrup aus. Foto: Stefanie Kurzhals

Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde jetzt Mitarbeitern der Diakonischen Stiftung Wittekindshof für ihr jahrzehntelanges Engagement für die Einrichtung gedankt. „Sie alle, die hier heute geehrt wurden, haben sich über viele Jahre hinweg und mit großem persönlichen Einsatz für Inklusion und die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung eingesetzt und ihnen ein Leben in größtmöglicher Freiheit ermöglicht“, sagte Diakon Reiner Breder , Ressortleiter für Wittekindshofer Angebote im Kreis Borken.

Egal, ob in der Förderschule, einem der Wittekindshofer Familienzentren, der Werkstatt für Menschen mit Behinderung oder den Wittekindshofer Wohnhäusern: „Ohne Ihr Engagement, könnten wir unseren Auftrag nicht erfüllen. Dafür möchte ich mich stellvertretend im Namen der Diakonischen Stiftung Wittekindshof bei Ihnen bedanken“, so Breder.

Im Gottesdienst zeichnete Breder gemeinsam mit Dietmar Schaaf, dem Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung in der Region, die anwesenden Jubilare aus. Neben lobenden und dankenden Worten erhielten sie als Geschenk eine Uhr. Pfarrer Willy Bartkowski von der Evangelischen Kirchengemeinde hielt die Predigt und segnete die Jubilare.

Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Mechtild Große-Dütting aus Gronau. Sie ist als Fachlehrerin an der Johannesschule tätig, der Förderschule für geistige Entwicklung des Wittekindshofes in Gronau.

Ihr 25. Dienstjubiläum feierten: Marion Averkamp (Ahaus), Alfred olde groote Beverborg (Gronau), Borris Büld (Gronau), Sonja Junk (Wietmarschen), Birgit Kalmer (Lingen), Kerstin Mannebeck (Gronau), Angelika Niehoff (Gronau), Günter Stroers (Bad Bentheim), Uwe Strootmann (Nordhorn), Marcus Sundrup (Gronau) und Stefanie Wobbe (Gronau).

Sie alle unterstützen und begleiten Menschen mit und ohne Behinderung in jedem Lebensalter: Sei es der Nachwuchs in den Familienzentren Herzogstraße in Gronau oder Scheelenkamp in Ahaus, junge und ältere Frauen und Männer, die ambulante Wohnangebote nutzen, schwerst mehrfachbehinderte Menschen, die auf viel Unterstützung angewiesen sind, Arbeitnehmer und -nehmerinnen in der Werkstatt für Behinderte (WfbM) oder Senioren und Seniorinnen, die in Rente sind, bei den Tagesstrukturierenden Angeboten. „Sie erfüllen unser Leitbild ‚Menschenwürde gestalten‘ mit Leben und setzen es um“, betonte Diakon Breder bei der Ehrung, zu der nicht alle Jubilare erscheinen konnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6731784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker