19. Sparkassen-Kiga-Cup
Sieg für Team der Kita St. Josef

Gronau -

Fortunenland in Kinderhand hieß es am Freitag beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken.

Freitag, 28.06.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 01.07.2019, 18:08 Uhr
Teams von sieben Kitas gingen bei der 19. Auflage des Turniers an den Start.
Teams von sieben Kitas gingen bei der 19. Auflage des Turniers an den Start. Foto: Sebastian Hoof

Nach der offiziellen Begrüßung war die Jagd auf das Runde, das in das Eckige muss, eröffnet. In gelben, grünen, weinroten und blauen T-Shirts stellten die sieben gemischten Mannschaften dreieinhalb Stunden lang auf dem Grün ihr Können unter Beweis.

„Tooor, Tooor, Tooor“, freuten sich die Fans über jeden Treffer ihrer kleinen Stars von morgen. Wie in Meisterschaftspartien der Mini-Kicker wurde mit dem Fair-Play-Modus gespielt. Nach insgesamt 21 Begegnungen, sechs Spielen je Team, standen die Gewinner fest.

19. Sparkassen-Kiga-Cup Gronau

1/67
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof
  • Fortunenland in Kinderhand hieß es beim 19. Sparkassen-Kiga-Cup, der auf der Sportanlage von Fortuna Gronau ausgetragen wurde. Auch in diesem Jahr hatten die Aktiven der Kitas Janosch, Ludgerus, Luise, St. Elisabeth, St. Josef Gronau, Awo Nienborger Damm und St. Antonius Gronau wieder fleißig trainiert, um ihre Nachwuchskicker bestens vorbereitet ins Turnier zu schicken. Foto: Sebastian Hoof

Die besten Übungseinheiten hatten auch in diesem Jahr wieder die Spieler des St. Josef Kindergartens Gronau erhalten, die sich souverän mit 18 Punkten (38:7 Tore) durchsetzten und damit den Sparkassen-Pokal aus den Händen von Sparkassen-Filialleiter Stefan Nadicks­bernd in Empfang nehmen konnten.

Aufgrund des besseren Torverhältnisses belegte das Team des St.-Elisabeth-Kindergartens den zweiten Platz mit 13 Punkten und 17:11 Toren, während sich die Vertretung des punktgleichen St.-Ludgerus-Kindergartens bei 13:11 Toren mit Rang drei begnügen musste.

Auf den Plätzen vier bis sieben folgte der St.-Antonius-Kindergarten Gronau (sieben Punkte, 9:17 Tore), die Luise (sechs Punkte, 3:11 Tore), die Kita Janosch (drei Punkte, 5:14 Tore) sowie der Awo- Kindergarten Nienborger Damm (ein Punkt, 3:17 Tore).

Freudestrahlend präsentierten die Drei- bis Sechsjährigen ihre Medaillen, die sie stolz als Erinnerung an diesen etwas anderen Kindergartentag mit nach Hause nehmen konnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6731785?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker