Entlassfeier der Johannesschule
„Ab jetzt mit Volldampf in die Zukunft!“

Gronau -

Allen Grund zur Freude hatten am Freitagabend 18 Schülerinnen und Schüler der Johannesschule, die ihren Schulabschluss mit einem ökumenischen Gottesdienst in Epe und einem Abschiedsfest in der Aula ihrer Schule an der Landgrafenstraße feierten.

Montag, 08.07.2019, 10:00 Uhr
18 Schülerinnen und Schüler wurden am Freitag aus der Johannesschule entlassen.
18 Schülerinnen und Schüler wurden am Freitag aus der Johannesschule entlassen. Foto: Angelika Hoof

Als Vertreter der Stadt Gronau überbrachte der erste stellvertretende Bürgermeister, Christian Post , die Glückwünsche. „Heraus aus der Schule! Ab jetzt mit Volldampf in die Zukunft! Das ist die Botschaft, die über diesem Tag steht, denn fortan beginnt eine neue Zukunft. Ein letztes Mal bekommen Sie heute Schulzeugnisse, die sie stets an die lange, lehrreiche Zeit an der Johannesschule erinnern werden“, so Post.

„Für das Leben, das vor Ihnen liegt, wünsche ich viel Erfolg, Mut für den zukünftigen Lebensweg, viele positive Überraschungen und Menschen, die Sie freundlich unterstützen“, gab Christian Post den Absolventen mit auf den Weg.

Im Rahmen der offiziellen Zeugnisübergabe hatte Schulleiterin Jutta Thier-Mechelhoff für jede Entlassschülerin und jeden Entlassschüler der vier Klassen warme, ermunternde, mitunter aber auch kritische Worte parat. „Bei uns haben Sie ein Fundament erhalten, auf dem Sie sicher stehen können. Fortan kommt ein neues, großes Abenteuer in der Arbeitswelt auf Sie zu, das Sie gewiss meistern werden“, so die Schulleiterin.

Für musikalische Unterhaltung war während der Feierstunde, ebenfalls gesorgt. Während Anna Delonghi und Simon Linke die Entlassschüler mit dem Song „Auf uns“ von Andreas Bourani hochleben ließen, nahm Hartmut Schulz instrumental Abschied von den Johannesschülern, ehe der Abend im Kreise von Schülern, Eltern und Lehrern mit gegrillten Köstlichkeiten ausklang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6760001?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Mehr Licht und Raum für Patienten
So könnte der Medizin-Campus des UKM zukünftig aussehen.
Nachrichten-Ticker