Ferienspiele auf der Oase
Hör mal, wer da hämmert

Gronau -

Der ökumenische Kirchgarten Oase ist eigentliche – wie der Name schon sagt – ein Ort der Ruhe und Entspannung in der Natur. Aber am Donnerstagmorgen ist die Luft erfüllt von einem vielfachen Hämmern.

Freitag, 19.07.2019, 09:51 Uhr aktualisiert: 19.07.2019, 10:00 Uhr
Gleich am ersten Tag haben die Mädchen und Jungen Kuschelkissen gestaltet. Die haben sie fürs Gruppenfoto mitgenommen. Bei den Ferienspielen sind auch Nisthilfen entstanden (r.).
Gleich am ersten Tag haben die Mädchen und Jungen Kuschelkissen gestaltet. Die haben sie fürs Gruppenfoto mitgenommen. Bei den Ferienspielen sind auch Nisthilfen entstanden (r.). Foto: Frank Zimmemann

Der ökumenische Kirchgarten Oase ist eigentliche – wie der Name schon sagt – ein Ort der Ruhe und Entspannung in der Natur. Aber am Donnerstagmorgen ist die Luft erfüllt von einem vielfachen Hämmern. Nagel um Nagel wird ins Holz getrieben. So entstehen Nisthilfen – womit sich der Kreis zur Natur wieder schließt.

20 Kinder nehmen in dieser Woche an den Ferienspielen auf der Oase teil. Während der Bastel- und Kreativangebote sind sie aufgeteilt auf vier Gruppen, um die sich jeweils eine jugendliche Betreuerin kümmert. Eine Handvoll Erwachsener betreut die einzelnen Angebote und kümmert sich um alles drum herum. Am Donnerstagmorgen heißt das zum Beispiel, dass der Lehmofen schon angefeuert ist. Der braucht nämlich zwei Stunden, bis er die richtige Temperatur zum Pizzabacken hat. Und Pizza steht für Mittags auf dem Speiseplan für die Kinder.

Einen Tisch neben den hämmernden Nisthilfen-Bauern ist es ganz ruhig. Hier entstehen bunte Bilder auf quadratischen Leinwänden. Einige Jungs sind mit dem kreativen Teil für diesen Morgen allerdings schon durch. Sie kicken ein Stück weiter auf der Wiese. „Wenn die Kinder fertig sind, dürfen sie spielen“, erklärt Marlies Gartmann , erste Vorsitzende des Vereins Oase, das Prinzip. Damit haben sie und ihre Mitstreiter gute Erfahrungen gemacht. Seit es die Oase gibt, bieten sie die Ferienspiele an.

Ebenso wie das Kreativ- und Bastelangebot, bei dem auch Traumfänger, Wasserflugzeuge und Boote sowie dekorative Schachteln gebastelt werden, ist auch das Spielangebot auf dem Oase-Gelände vielfältig. Boule und Sjoebak (ein holländisches Spiel, bei dem man Holzscheiben über eine Bahn in kleine Tore schiebt) können ausgeliehen werden, der Spielplatz auf dem Oase-Gelände steht zur Verfügung und über die Dinkel hat Georg Gartmann eine Seilbahn gespannt. „So vergeht der Nachmittag ganz schnell“, sagt Marlies Gartmann.

Die Ferienspiele auf der Oase sind auch ein Brückenschlag über die nahe Grenze: Zwei Drittel der Teilnehmer kommen aus den Niederlanden. Gegen Ende der Woche mischt sich das ganz gut, weiß Marlies Gartmann aus Erfahrung. Und spätestens beim gemeinsamen Fußballspielen oder Toben in der Dinkel sind alle Sprachbarrieren ohnehin vergessen.

Am Ende jedes Tages kommen die Kinder zu einem Abschlusskreis zusammen. Dann gibt es einen kleinen Impuls mit auf den Weg, zum Beispiel zum aktuellen Oase-Thema „Dankbar sein“.

In einer größeren Runde und auch länger als bis 17 Uhr treffen sich die Kinder, ihre Eltern und die Betreuer am heutigen Freitag. Dann ist nämlich schon der Abschlussabend der ganzen Ferienspiele. Den verbringen alle gemeinsam natürlich auch auf der Oase, einem Ort der Ruhe und Entspannung in der Natur.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6788783?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
B 54 ab Freitag wieder frei - aber nicht für lange
Bauarbeiten: B 54 ab Freitag wieder frei - aber nicht für lange
Nachrichten-Ticker