Sommerkrimi, Folge 11
Der Baurat plant den Kahlschlag

„Verflixt, jetzt stehen wir wieder ganz am Anfang“, ärgert sich Blösing beim Herausgehen. „Lasst uns noch mal zum Westpark fahren. Schauen, ob die Kollegen irgendwelche Spuren entdeckt haben.“ – „Vielleicht haben ja auch die Nachbarn irgendetwas Verdächtiges gesehen“, hofft Wiesel. Im Westpark angekommen, stehen immer noch einige Grüppchen um den mit Flatterband abgesperrten Tatort und diskutieren die schreckliche Tat. „Mann, diese blöden Eichenprozessionsspinner nerven aber wirklich“, sagt Burg und kratzt sich die Unterarme. „Ja, hier ist es aber auch besonders schlimm“, bestätigt Blösing und wendet sich seinem Kollegen Rembert Rote zu: „Hat die Befragung der Nachbarn irgendetwas gebracht?“ – „Bislang nicht viel. Einige haben natürlich Menschen durch den Park laufen oder Rad fahren sehen. Ich habe die Namen notiert. Aber etwas Handfestes ist bislang nicht dabei. Wir haben allerdings noch nicht alle Anwohner angetroffen.“ – „Na, dann werde ich mal mein Glück versuchen“, sagt Blösing und tritt auf eines der Grüppchen zu. – „Ist das nicht alles schrecklich?“, fragt Daniel Diskus, der wie viele andere am Tatort auf Neuigkeiten hofft. „Der arme Georg. Wo er doch die Lösung für eines unserer großen Probleme hier im Westpark hatte.“ – „Was denn?“, fragt Blösing mechanisch. – „Na, diese blöden Raupen. Georg hatte eine Erfindung gemacht, mit der er den Viechern den Garaus machen konnte. Frag mich nicht, wie. Aber er hatte eine Art Köder entwickelt, der nicht nur die Raupen umweltfreundlich tötete, sondern auch die Härchen unschädlich machte.“ – „Hmm“, macht Blösing. „Damit hätte er richtig reich werden können.“ – „Ach, das war nie Georgs erstes Bestreben“, mischt sich Martin Burg ein. „Er wollte immer auch dem Gemeinwohl dienen.“ Sein Handy klingelt. Sabine Domestos ist dran. Burg geht ran: „Hallo, Sabine, was gibt’s Gutes?“ – „Du, ich kann deine Sieglinde gerade nicht erreichen. Könntest du ihr bitte ausrichten, dass ich heute Abend ein halbes Stündchen später zum Stammtisch komme? Mein Chef macht gerade Stress. Du wirst es nicht glauben: Er will im nächsten Umweltausschuss vorschlagen, alle Bäume im Westpark fällen zu lassen. Weil die so stark von Eichenprozessionsspinnern befallen sind, dass nur ein radikaler Kahlschlag der Eichen hilft.“ – „Was? Ich stehe hier gerade im Westpark und höre, dass Georg Laute ein Mittel gegen die Viecher erfunden hatte…“ – „Ja, das weiß auch Klein-Gimmick. Ich glaube, ihm geht es um was ganz anderes: Der will Flächen für Bauland schaffen. Koste es, was es wolle.“ – „Was es wolle?“ – „Ja. Jo Krafft-Zich hat mir erzählt, dass der Baurat beim Bürgermeister im Wort steht und das durchziehen will. Klein-Gimmick steht mächtig unter Zugzwang. Mit dem Argument Schutz vor gesundheitsgefährdenden Insekten hätte er vielleicht den Hebel, die Fäll-Aktion auch politisch durchzukriegen.“ Burg verabschiedet sich: „Danke, Sabine, und ach ja: Ich werde Sieglinde ausrichten, dass du später kommst.“ Von Martin Borck
Mittwoch, 21.08.2019, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 21.08.2019, 21:00 Uhr
Im Westpark wird über den Mord diskutiert. Redakteur Martin Burg hat nach einem Gespräch mit Polizist Rembert Rote einen Verdacht, wer Georg Laute auf dem Gewissen haben könnte.
Im Westpark wird über den Mord diskutiert. Redakteur Martin Burg hat nach einem Gespräch mit Polizist Rembert Rote einen Verdacht, wer Georg Laute auf dem Gewissen haben könnte. Foto: Heinrich Schwarze-Blanke
Burg ist verwirrt. Wenn Klein-Gimmick von dem Mittel gegen die Raupen wusste, die den Westpark von der Plage befreit hätten, dann hätte Laute ja Klein-Gimmicks Pläne, dort Bauland zu schaffen, torpedieren können. Also wäre es für den Baurat gut gewesen, wenn das Mittel gar nicht entwickelt worden wäre.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864094?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Preußen-Sportchef Metzelder: „Befinden uns in schwieriger Situation“
Gesprächsbedarf: Der Preußen-Kader am Samstag direkt nach dem Spielende und der Niederlage gegen Viktoria Köln.
Nachrichten-Ticker