„Faire Wochen“: Gleiche Chancen durch fairen Handel
Fest und volles Programm

Gronau -

Die Faire Woche findet vom 13. bis 27. September bundesweit mit über 2000 Veranstaltungen statt. Zentrales Thema ist in diesem Jahr die Geschlechtergerechtigkeit.

Montag, 09.09.2019, 10:00 Uhr
Die Steuerungsgruppe Fairtrade Gronau hat für die „Fairen Wochen“ mit den beteiligten fairen Kitas, Schulen und Institutionen ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.
Die Steuerungsgruppe Fairtrade Gronau hat für die „Fairen Wochen“ mit den beteiligten fairen Kitas, Schulen und Institutionen ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Foto: privat

Unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“ wird darauf aufmerksam, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, vor welchen Herausforderungen sie oftmals stehen und welche Ansätze der Faire Handel verfolgt, um das Menschenrecht der Geschlechtergerechtigkeit zu fördern.

Auch in Gronau hat die Steuerungsgruppe Fairtrade Gronau mit den beteiligten fairen Kitas, Schulen und Institutionen ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. „Nicht Köln, Münster oder Dortmund, nein Gronau hat die meisten Veranstaltungen im Veranstaltungskalender der Fairen Wochen 2019 stehen“, heißt es in einer Mitteilung.

Die Kolpingsfamilie Epe führte die erste Veranstaltung bereits am 1. September mit einem Fairen Sonntagsfrühstück im Pfarrhof durch. Der offizielle Auftakt in Gronau findet am Freitag (13. September) von 14 bis 17 Uhr im Rahmen eines „Fairen Nachmittags“ rund um die Lindenschule statt. Ein buntes und faires Fest auf dem Schulhof mit vielen Aktionsständen, Cafeteria und Auftritten der Schüler wird in Kooperation mit allen fairen Institutionen durchgeführt

Die fairen Kitas aus Gronau und Epe beschäftigen sich in den Fairen Wochen intensiv mit dem Thema Klima. Dazu wird am heutigen Montag um 10 Uhr im Studio der „Brücke“ für die Kindergartenkinder zum Auftakt das Klima-Theaterstück „Der König und sein Daumen“ gezeigt. Aufbauend darauf werden die fairen Kitas von dem Klimamobil aus Münster besucht und die Kinder nehmen an verschiedenen Vormittagen an einem kindgerechten Programm zum Thema Klimaschutz teil.

Weiterhin führen die fairen Kindertagesstätten und die Stadtbücherei Gronau vom 13. bis 17. September eine Handysammelaktion durch.

Eine faire Stadtrallye für 10- bis 14-Jährige veranstaltet das Eper Jugendzentrum Stop am Donnerstga (12. September) von 15 bis 17.30. Anschließend wird die Rallye im Jugendzentrum an der Laurenzstraße ausgewertet, während sich die Teilnehmer an fairen Köstlichkeiten stärken können. Den erfolgreichen Teilnehmern der Rallye winken kleine Preise.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6910941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker