Stadtfestival
Jung gebliebene Oldtimer

Gronau -

Das Stadtfestival hatte an drei Tagen viele Attraktionen, Auftritte und 80er-Jahre-Musik bieten. Auch die kulinarischen Gaumenfreuden kamen nicht zu kurz.

Sonntag, 15.09.2019, 18:22 Uhr aktualisiert: 15.09.2019, 19:16 Uhr
Auf der Oldtimer-Meile waren viele alte Schätzchen auf vier Rädern zu bestaunen, so wie dieser Lomax in dunklem grün oder der blaue Ford Mustang mit weißen Rennstreifen.
Auf der Oldtimer-Meile waren viele alte Schätzchen auf vier Rädern zu bestaunen, so wie dieser Lomax in dunklem grün oder der blaue Ford Mustang mit weißen Rennstreifen. Foto: Angelika Hoof

Mit einem Tag der offenen Tür im neu gestalteten Rock‘n‘popmuseum, in dem die Sprach-Guides für die Besucher weg gingen, wie warme Semmeln, startete der Samstag.

Während die Jüngsten auf dem Kinderflohmarkt ihr ausgedientes Hab und Gut in klingende Münze umsetzten, jagte auf der Event-Bühne nachmittags wieder ein lokaler Höhepunkt das nächste. Dem Gronauer Shanty Chor folgten die Sängerinnen des Chors Klangvoll. Stimmgewaltig stellten sie auf der Bühne ihr Können unter Beweis. Als besonderes Highlight entpuppte sich die Show der Tänzer und Freeartisten des TV Gronau.

In bunten Kostümen zeigten die TVGler – mal tanzend, mal fliegend – ein Potpourri aus affengeilen Top-10-Musikclips, angelehnt an Ronny‘s Pop Show, für das sie tosenden Applaus ernteten. Darüber freuten sich auch die Tuweps, die in fantasievollen Kostümen einen Auszug aus „Das geheimnisvolle Museum“ darboten. Die Eperaner rührten auf diese Weise die Werbetrommel für ihr Musical, dessen Aufführung für die ersten beiden Wochenenden im November geplant ist.

Auf dem längsten Laufsteg im Münsterland, der sich quasi durch die gesamte Neustraße zog, präsentierten Mitglieder der Tuweps Trends und die aktuelle Herbst- und Winterkollektion der heimischer Firmen Dreier Mode, Moda In, Trend, Schuhlädchen Kontur, Schuh Schulte, Wildcat, Parfümerie Lena und dem Autohaus Cyran.

Musikalisch ging in den Abendstunden die Post ab bei den „Best of 80s“ mit den Roxxbusters oder dem Mixtape mit DJ Schnecke in der Turbine. „Unvorstellbar für die Jugend von heute: Hier konnte man erleben, wie früher Platten aufgelegt wurden. Willkommen in der Zeit der 80er“, betonte Elke Rinke vom Stadtmarketing.

Welch außergewöhnliche Schätze in den heimischen Garagen schlummern, davon konnte sich die Bevölkerung am Sonntag ein Bild beim freien Oldtimer-Treffen auf dem Laga-Gelände machen. Von Motorrädern wie der MASH über Mercedes Benz (Baujahr 1959), VW 1300, Opel Senatoren oder Kadett, die weit über 50 Jahre von ihren Besitzern gehegt und gepflegt wurden, reichte die Bandbreite an Vehikeln, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Fachsimpeleien zwischen Inhabern und Bewunderern bestimmten das Geschehen auf der Oldie-Meile. Natürlich durften auch NSU, der niedliche Trabant sowie alte Nobel-Karossen wie der Austin of England, Lomax Continental oder der Fairlane Skyliner hier nicht fehlen.

Wer indes eher auf jüngere Modelle stand, konnte sich auf der Automeile der lokalen Autohäuser entlang der Neustraße umschauen und beraten lassen. Neu im Programm des Stadtfestivals war die Meile zum Thema „Wohnen“, die sich auf dem Berliner Platz präsentierte.

Das dreitägige Event klang gestern bei strahlendem Sonnenschein und vielen gut gelaunten Besuchern auf dem Inselparkgelände aus. „Was bei Regen, Sturm oder kalten Temperaturen gewesen wäre, darüber haben wir uns zum Glück keine Gedanken machen müssen. Die hatten wir auch nicht gebucht“, freute sich Elke Rinke über ein gelungenes Fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6932263?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker