Rotarier sammeln halbe Million Kunststoffdeckel
Mit Plastik gegen Polio

Gronau/Ahaus -

Eine halbe Million Kunststoffdeckel von Flaschen hat der Rotary-Club Gronau-Euregio jetzt in ein Zwischenlager nach Bocholt gebracht.

Sonntag, 22.09.2019, 10:07 Uhr aktualisiert: 22.09.2019, 14:26 Uhr
Mit Plastik-Deckeln von Kunststoffflaschen gegen Polio: Wilhelm Richters (l.) und Robert Meyer zeigen einen Teil der Ausbeute ihrer Sammlung, die viele Unterstützer fand.
Mit Plastik-Deckeln von Kunststoffflaschen gegen Polio: Wilhelm Richters (l.) und Robert Meyer zeigen einen Teil der Ausbeute ihrer Sammlung, die viele Unterstützer fand. Foto: Rotaryclub Gronau Euregio

Eine halbe Million Kunststoffdeckel von Flaschen hat der Rotary-Club Gronau-Euregio jetzt in ein Zwischenlager nach Bocholt gebracht. Mit dieser Aktion unterstützt der Club die weltweite Aktion gegen Polio (Kinderlähmung). Die Deckel werden recycelt und aus den Erlösen werden Polio-Impfungen finanziert. Für 500 gesammelte Deckel gibt es eine Impfung. Die Stiftung von Bill und Melinda Gates spendiert zu jeder durch solche Aktionen finanzierten Impfung noch zwei weitere Polioimpfungen dazu. Mit der Aktion des Rotary-Clubs Gronau-Euregio können somit viele weitere Impfungen finanziert werden.

Der scheidende Club-Präsident Wilhelm Richters aus Ahaus hatte in seiner einjährigen Amtszeit die Aktion zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit gemacht. Mit vielen Schulen im Verbreitungsgebiet wurden Tausende von Deckeln gesammelt. Aber auch viele andere Spender kamen Richters` Aufruf nach und lieferten säckeweise Plastikdeckel bei ihm ab. Jetzt, nach Ende seiner Präsidentschaft, hat er die großen Mengen der gesammelten Deckel zusammen mit seinem rotarischen Freund Robert Meyer (Epe) in dessen Transporter nach Bocholt gebracht. Dort werden die Deckel bei der Firma Borgers zwischengelagert, bevor es zum Recycling geht.

Wilhelm Richters äußerte sich sichtlich begeistert über die große Resonanz. „Sowohl an den Schulen als auch in vielen Privathaushalten haben die Menschen gesammelt, was das Zeug hält.“ Die große Unterstützung zeige, dass die Menschen eine hohe Bereitschaft hätten, gerade das Leid von Kindern zu bekämpfen.

Für Wilhelm Richters ist damit aber noch nicht Schluss: „Wir sammeln weiter. Polio ist noch nicht besiegt, und weltweit rufen die Rotarier dazu auf, zu sammeln und somit weitere Impfungen in großem Stil zu finanzieren. Wäre schön, wenn wir zum Beispiel bis zum Welt-Polio-Tag am 24. Oktober den nächsten großen Sammelerfolg vermeldeten könnten.“

Wer seine gesammelten Deckel (alle herkömmlichen Plastikdeckel von Getränkeflaschen) abgeben möchte, kann sich direkt an Wilhelm Richters wenden: wilhelm-richters.de. Dort erfährt man, wie es weitergeht.

Weitere Infos zur Aktion gibt es auch auf www.deckel-gegen-Polio.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6948928?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker