Gronauer Briefmarkenfreunde beim 116. Philatelistentag
Beeindruckendes Kloster Lorsch

Gronau/Bensheim -

In Bensheim an der Bergstraße fand jetzt der 116. Philatelistentag statt, an dem auch eine Abordnung der Philatelistischen Vereinigung Gronau teilnahm. Die Verbandsfunktionäre erwartete an vier Tagen ein umfangreiches Programm, bestehend aus einer Ausstellung, vielen Fachvorträgen, dem Festakt sowie Erkundungen in der Region.

Samstag, 05.10.2019, 11:00 Uhr
Die Torhalle der Benediktinerabtei war schon Motiv auf vielen Briefmarken. Die Briefmarkenfreunde statteten dem Kloster einen Besuch ab.
Die Torhalle der Benediktinerabtei war schon Motiv auf vielen Briefmarken. Die Briefmarkenfreunde statteten dem Kloster einen Besuch ab. Foto: privat

Dabei konnte aus der Menge heraus sogar ein Glücksgriff gemacht werden: ein historischer Beleg der „Baumwollspinnerei Gronau AG“ (BSG) stand zum Verkauf.

Beeindruckt zeigten die Vereinsvertreter sich auch vom Kloster Lorsch, der 764 gegründeten Benediktinerabtei, die als Reichskloster bis zum hohen Mittelalter Macht-, Geistes- und Kulturzentrum war. Die Torhalle des Klosters, auch Königshalle genannt, ist eines der wenigen vollständig erhaltenen Baudenkmale aus der Zeit der Karolinger und gehört seit 1991 zum Weltkulturerbe der Unesco. Ihrer hohen Bedeutung wegen, diente sie bereits dreimal als Motiv für deutsche Briefmarken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6974833?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
550 Autofahrer nutzen Park-and-Ride-Angebot am Coesfelder Kreuz
Im Fünf-Minuten-Takt fuhren die Busse am Samstag am Coesfelder Kreuz vor. Trotzdem war es an der Bushaltestelle voll.
Nachrichten-Ticker