Die Saison „Theater für Kinder“ beginnt am Sonntag
Von Glücksfeen und Elfen

Gronau -

Fünf Aufführungen stehen während der Saison des Theaters für Kinder bis zum März auf dem Programm. Start ist am morgigen Sonntag mit dem Theater Mario aus Duisburg. Aufgeführt wird „Die Glücksfee“, ein Stück frei nach dem Buch von Cornelia Funke: Auf einem alten Dachboden entdeckt Paul eine fröhliche Feenschar. Sie wird seine Verbündete bei seinen Bemühungen, seinen Freund Lukas aufzumuntern. Das Theaterstück wird im Jugendzentrum Luise, Schiefestraße 41 in Gronau, aufgeführt. Geeignet ist es für Kinder ab vier Jahren.

Samstag, 05.10.2019, 08:00 Uhr
Das Theater Rumbalabumba gastiert im November mit dem Stück Eiersalat zum Quadrat“ in Gronau.
Das Theater Rumbalabumba gastiert im November mit dem Stück Eiersalat zum Quadrat“ in Gronau. Foto: privat

Am 3. November gastiert das Theater Rumbalabumba aus Bad Oeynhausen mit dem Stück „Eiersalat zum Quadrat – Neues von Hexe Schmusemund“ im Kinder- und Jugendzentrum Stop in Epe . Zum Inhalt: Der mächtige Zauberer Zimbalus bereitet Hexe Schmusemund auf die Zauberprüfung vor. Heute entscheidet sich, ob sie als gute Hexe im Fliegenpilzwald bleiben darf oder ob die Moorhexe alles zum Bösen wendet. Der Eintritt kostet 2,50 Euro. Da Stück ist geeignet für Kinder im Alter ab vier Jahren.

Am 12. Januar gastiert die Achja-Bühne aus Essen in der Stadtbücherei Gronau. Im Gepäck hat sie „Polly und der Blitz der Raupen“, ein mitreißendes Theaterstück mit viel Musik, temporeicher Action und pädagogischer Message. Zum Inhalt: Seitdem Polly weiß, dass sie bald ein kleinen Bruder bekommt, hat sie eine Baby-Allergie. Jedes Mal, wenn sie „Baby“ hört, muss sie niesen. Sie fasst einen Plan: Sie zieht von Zuhause aus! Da begegnet ihr der seltsame Raupenjunge Toukka, der seinen Bruder Flitzi nicht mehr finden kann. Das kümmert Polly gar nicht, schließlich hat sie ihre eigenen Probleme. Doch irgendwie geht ihre Allergie nicht weg und Toukka hat eine Idee . . . Das Stück richtet sich an Kinder ab drei Jahren.

Am 16. Februar präsentiert das Theater Tritop aus Münster im Jugendzentrum St. Josef das Stück „Lenchens Geheimnis“. Zum Inhalt: Lenchen ist sauer. Andauernd sagen ihre Eltern „Nein“ zu allem was sie will. Die Fee Franziska Fragezeichen überreicht ihr ein Zaubermittel, das ihre Eltern bei jedem Nein schrumpfen lässt. Nun ist ihr alles erlaubt. Ob man den Zauber rückgängig machen kann? Diese Inszenierung ist geeignet für Kinder ab vier Jahren.

Zum 15. März wurde das Theater „Wilde Hummel“ aus Bochum ins Jugendzentrum St. Josef eingeladen. Es bringt das Stück „Das Geheimnis der Wurzelelfen“ mit. Zum Inhalt: In Rosa Sommers Garten duftet alles nach Kräutern, Äpfeln und frischer Erde, nur im Blumenbeet sprießt das Unkraut. Als sie einem echten Fliegenelf begegnet, nimmt er sie in die geheimnisvolle Welt der Wurzelelfen. Um ihr Beet zu retten, begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise zum Schatz der Wurzelelfen. Bei dieser Inszenierung über die Natur spielt Musik eine besondere Rolle. Unterschiedliche Instrumente charakterisieren die Figuren und verbinden sich mit den Bildern. Geeignet ist es für Kinder ab vier Jahren.

Zum Thema

Die Aufführungstermine sind immer an einem Sonntag. Beginn ist immer um 16 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 2,50 Euro pro Person. Veranstalter ist der Fachdienst Jugend der Stadt Gronau.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6979103?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker