Renitenter Hausbewohner
Mann greift Feuerwehrmänner an

Gronau -

Nicht nur mit dem Brand, sondern auch mit einem renitenten Hausbewohner hatten am Sonntag Feuerwehrleute bei einem Einsatz auf der Zollstraße zu kämpfen.

Montag, 14.10.2019, 13:46 Uhr aktualisiert: 14.10.2019, 14:41 Uhr
Feuerwehreinsatz an der Zollstraße.
Feuerwehreinsatz an der Zollstraße. Foto: Driland-Kolleg

Während des Feuerwehreinsatz an der Zollstraße hat am Sonntagabend ein Mann zwei Feuerwehrleute angegriffen. Der Brand war im Kellergeschoss ausgebrochen und machte aufgrund der starken Rauchentwicklung eine Evakuierung der Bewohner erforderlich.

Ein 48-jähriger Bewohner des Hauses mochte der Aufforderung der Feuerwehrmänner keine Folge leisten, griff diese an und wollte ihnen den Atemschutz vom Gesicht reißen. Dies konnten die beiden Feuerwehrmänner verhindern und den renitenten Mann aus dem Haus führen. Da er weiterhin versuchte, in das Haus zu gelangen, wurde er von Polizeibeamten gefesselt und in einen Streifenwagen gesetzt.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7000059?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Kleiner Davensberger fordert Fernsehgrößen heraus
Paul Altenhövel hat Jan-Josef Liefers und Axel Prahl herausgefordert. Der Zehnjährige aus Davensberg behauptet, sich im Münster Tatort besser auszukennen als die beiden Hauptdarsteller. Spontan, nicht geplant und völlig überraschend: Alexander Dobrindt führte Heike, Paul, Theo und Tobias Altenhövel durch den Deutschen Bundestag.
Nachrichten-Ticker