Ratgeber „Katastrophen“ enthält viele wichtige Tipps
Für den Notfall gerüstet

Gronau -

Starkregen, ein schwerer Sturm, Feuer im eigenen Heim oder ein verheerendes Gewitter: Katastrophen haben viele Gesichter, können jeden jederzeit und überall treffen. Wie für den Fall des Falles vorgesorgt werden sollte, das geht aus dem „Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen“ hervor, der vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe aufgelegt wurde. Die Feuerwehr vor Ort empfiehlt, sich mit diesem Ratgeber und den darin anschaulich erläuterten Verhaltensweisen im Fall des Falles zu beschäftigen. „Und zwar bevor der Ernstfall eintritt“, so Martin Bültmann, Pressesprecher der Feuerwehr Gronau.

Montag, 21.10.2019, 11:00 Uhr
Wie sich ein Winter anfühlen kann, erlebte die Region beim Schnee-Chaos im Jahr 2005. Auch für solche Katastrophen ist es gut, mit richtiger Ausrüstung ausgestattet zu sein.
Wie sich ein Winter anfühlen kann, erlebte die Region beim Schnee-Chaos im Jahr 2005. Auch für solche Katastrophen ist es gut, mit richtiger Ausrüstung ausgestattet zu sein. Foto: dpa

Auf mehr als 60 Seiten erfährt der Leser in dieser kompakten Broschüre, was bei Unwetter, Feuer, Hochwasser oder der Freisetzung von Gefahrstoffen zu tun ist.

Anschaulich wird thematisiert, was in eine Dokumentenmappe gehört und warum es sinnvoll sein kann, Duplikate wichtiger Papiere bei Verwandten oder Freunden zu hinterlegen. Ebenso wichtig, was einzupacken ist, wenn das eigene Heim im Falle einer Evakuierung (etwa bei einem Brand im Nachbarhaus oder bei einem Bombenfund im Umfeld) verlassen werden muss. Wichtige Hinweise gibt es auch zur Bevorratung mit Essen und Getränken für einen Notfall oder zur Hygiene in Zeiten eines Notfalls. „Im Notfall auf dem Laufenden bleiben“ ist ein weiteres Kapitel überschrieben, in dem es darum geht, Warnmeldungen über Rundfunk, Fernsehen oder besondere Apps („Nina“) ernst zu nehmen.

Auch das richtige Verhalten nach einem Unwetter oder die Optimierung der baulichen Sicherheit am eigenen Haus wird in der Broschüre besprochen. Zudem gibt es als Bestandteil des Ratgebers eine „persönliche Checkliste“, anhand derer viele wichtige Punkte der Vor- und Nachsorge bei kleinen und großen Katastrophen überprüft und gegebenenfalls verbessert werden können.

Die Gronauer Feuerwehr hat ein Kontingent dieser Ratgeber-Broschüren vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe angefordert. Diese Broschüren liegen in den nächsten Tagen im Foyer des Rathauses und im Amtshaus Epe aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012064?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker