Dr. Knut Knackstedt präsentiert Programm „Empath“
Mitternachtsmagie mit Hand und Fuß

Gronau -

Der einzige professionelle Mitternachtsmagier Deutschlands, Dr. Knut Knackstedt, lädt zu Halloween (31. Oktober) von 22 Uhr bis 24 Uhr ins Studio der „Brücke“, Parkstraße 1, ein. Er stellt in seinem Programm „Empath“ die althergebrachten Grenzen menschlichen Einfühlungsvermögens in Frage.

Dienstag, 22.10.2019, 10:31 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 11:00 Uhr
Dr. Knut Knackstedt
Dr. Knut Knackstedt Foto: Christiane Winkler

Halloween ist Horrorzeit. Was Menschen auf der ganzen Welt tatsächlich regelmäßig und in höchstem Maße erschreckt, ist die Quelle aller menschgemachter Gräuel auf unserem Planeten: die Abwesenheit von Empathie. Empathie bedeutet Mitgefühl. Mitgefühl mit dem anderen Menschen, Verständnis von Nöten und Sorgen, Mitgefühl mit Vertretern einer anderen Spezies, mit Tieren zum Beispiel. Das Fehlen von Empathie bedingt Rücksichtslosigkeit, Tötungsabsicht, Sadismus, Grausamkeit.

Knut Knackstedt lässt auf der Bühne ein subjektives Streiflicht wandern über die hohen Qualitäten, fantastischen Optionen und die Gefahren eines Mangels an Mitgefühl. Die Gäste sind eingeladen, mit dem Mitternachtsmagier zusammen zu ergründen, ob man den Verlauf eines längst vergangenen Duells nachempfinden kann, welche Rückschlüsse eine lediglich erahnte Unterschrift über den Unterzeichnenden zulässt, inwiefern eine willkürliche Auswahl von Gästen einen weiteren Gast allein durch Augenschein bereits charakterisieren können – und inwieweit dieser Prozess vorgeahnt werden kann.

Langjährige Fans von Dr. Knut Knackstedt werden sich denken können, was es heißt, wenn diese Show „Hand“ und „Fuß“ hat. Ein ganz besonderer Moment stellt die Sensibilisierung eines mutigen Gastes für die Grenze zwischen Leben und Tod dar. Die Präsentation ist die Definition einer neuen Effektkategorie in der magischen Kunst. Das letzte Mal hat es so etwas vor rund 70 Jahren gegeben, so Knut Knackstedt.

Aufgrund seines Showkonzepts ist der promovierte Ethnologe für das Zauberfestival „Hokus-Pokus Fürstenfeldbruck“ und ein Mitternachtsmagie-Lecture nächstes Jahr bei den Deutschen Meisterschaften der Zauberkunst engagiert. Wohlgemerkt: Freunde des standardisierten Zauberentertainments werden durch das Wirken des einzigen professionellen Mitternachtsmagiers Deutschlands vermutlich eher irritiert sein. Wer jedoch für sich herausfinden möchte, ob in Zeiten wie diesen noch Platz für Magie ist, der könnte eine Antwort bei Knut Knackstedt finden.

Karten sind im Vorverkauf beim Touristik-Service Gronau am Bahnhof erhältlich. Karten kosten zwölf Euro pro Stück plus Vorverkaufs-Gebühr. Restkarten für die Mitternachtsmagie gibt es an der Abendkasse (sofern dann noch verfügbar). Sie kosten jeweils 15 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7014345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker