Public Viewing in der Concordia
In den „Sing offs“ geht es ums Ganze

Gronau -

Durchstarten oder Endstation? Die Frage, wie es beim Gronauer „The Voice of Germany“-Teilnehmer Denis Henning weitergeht, wird am heutigen Donnerstag nach 20.15 Uhr beantwortet.

Donnerstag, 31.10.2019, 09:16 Uhr aktualisiert: 31.10.2019, 09:50 Uhr
Heute Abend wird im Fernsehen mitzuerleben sein, ob Denis Henning es bei „The Voice of Germany“ in die Live-Shows geschafft hat.
Heute Abend wird im Fernsehen mitzuerleben sein, ob Denis Henning es bei „The Voice of Germany“ in die Live-Shows geschafft hat. Foto: Sat1/Pro7/André Kowalski

Dass sein Chefcoach Sido bekennender Denis Henning-Fan ist und davon ausging, dass der Gronauer Familienvater es in der TV-Castingshow ganz weit schaffen kann, das mag bei den Unterstützern des sympathischen Hobbysängers für eine positive Grundstimmung sorgen. Doch bleibt die Frage: reicht die Qualität, die Henning in den Shows und auch bei den Übungen mit den Vocal-Coaches gezeigt hat? Bekommt er die Chance, in die nächste Runde einzuziehen?

Auch wenn die Lichter im TV-Studio für die Aufzeichnungen schon abgekühlt sind – der Gronauer wurde vertraglich dazu verpflichtet, dass er vor der Ausstrahlung nichts verraten darf. Und so wird es heute Abend in der Gaststätte Concordia an der Eper Straße wieder richtig spannend, wenn Denis Henning die Bühne betritt und ums Weiterkommen kämpfen wird.

Wie auch bei den beiden vorhergegangenen TV-Ausstrahlungen lädt er dazu ein, gemeinsam mit ihm vor dem großen Bildschirm zu fiebern. Denn eins steht fest: Beim Halbfinale und Finale ist das Daumendrücken nur über einige Entfernung möglich. Die Sendungen, bei denen das Publikum dann abstimmen darf, werden live aus Berlin gesendet – und bei Henningscher Beteiligung sicher auch in der Concordia zu sehen sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7033285?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker