Aktion für Hospizbewegung
Gronau leuchtet im Advent

Gronau/Epe -

Die Aktion soll Licht in die spätherbstliche Dunkelheit bringen – sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinn: „Gronau leuchtet“ heißt sie. Viele kleine Lichter werden am 13. Dezember den Platz vor der Ev. Stadtkirche erleuchten. Als Symbol für gemeinsames Handeln.

Donnerstag, 14.11.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 15.11.2019, 12:06 Uhr
Sie engagieren sich mit der Aktion Gronau leuchtet für die Hospizbewegung (v.l.): Elke Laurenz (Marien-Apotheke, Gronau) Julia Lebenstedt (Flora-Apotheke), Jörn Drost (Hubertus-Apotheke), Mirjam Wartena (Antonius-Apotheke), Luana Dörke und Elke Rinke (Stadtmarketing) sowie Thomas Rotering (Volksbank Gronau-Ahaus).
Sie engagieren sich mit der Aktion Gronau leuchtet für die Hospizbewegung (v.l.): Elke Laurenz (Marien-Apotheke, Gronau) Julia Lebenstedt (Flora-Apotheke), Jörn Drost (Hubertus-Apotheke), Mirjam Wartena (Antonius-Apotheke), Luana Dörke und Elke Rinke (Stadtmarketing) sowie Thomas Rotering (Volksbank Gronau-Ahaus). Foto: Martin Borck

Ein einzelnes Teelicht richtet schließlich nicht viel aus gegen die Dunkelheit – viele jedoch können schon für ein eine gewisse Helligkeit sorgen. Dasselbe gilt für den guten Zweck, der mit der Aktion verfolgt wird: Eine einzelne kleine Spende ist ein Tropfen auf den heißen Stein – viele kleine Spenden summieren sich zu einem Betrag, mit dem man viele erreichen kann. Im konkreten Fall die Hospizbewegung St. Josef, an die der Erlös gehen soll.

Veranstalter sind neben der Hospizbewegung das Stadtmarketing und einige Apotheken aus Gronau und Epe . Unterstützt wird die Aktion von der Volksbank Gronau-Ahaus. Bis zum 8. Dezember können in den teilnehmenden Apotheken „Lichtpakete“ für vier Euro gekauft werden. Mindestens drei Euro sind für die Hospizbewegung vorgesehen, sagt Elke Rinke (Stadtmarketing).

Die Pakete enthalten ein LED-Teelicht für Kinder und können künstlerisch gestaltet werden. Am 13. Dezember (Freitag) um 18.30 Uhr bringen alle Kinder ihre Lichter zum Vorplatz der Ev. Stadtkirche und zünden sie an. Im Anschluss wird in der Kirche der Erlös aus dem Verkauf an die Hospizbewegung übergeben. Danach besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Veranstaltung „Weihnachtslieder zum Mitsingen“ (Rodelsingen) an der Ev. Stadtkirche. Sollte das Wetter an dem Abend schlecht sein, findet die Lichteraktion in der Stadtkirche statt.

„Ein schöner Brückenschlag“, findet Jörn Drost (Hubertus-Apotheke). Denn: Auch das Apotheken-A leuchtet rund um die Uhr. Apotheker stünden rund um die Uhr zur Verfügung, um Menschen in Not zu helfen. Auch die Hospizbewegung stehe Menschen in schwierigen Zeiten zur Seite. Die Mitarbeiter leisteten dabei eine beachtliche Arbeit.

Neben der Hubertus-Apotheke beteiligen sich die Antonius-, die Einhorn, die Vital- und die Marien-Apotheke in Gronau sowie die Flora- und die Merian-Apotheke in Epe. Dort sind die Lichtpakete erhältlich – so lang der Vorrat reicht. „Es stehen 400 Stück zur Verfügung“, so Luana Dörken (Stadtmarkting).für die Aktion "Gronau leuchtet

Für zusätzliche Spenden für die Hospizbewegung stehen Sammelboxen in den teilnehmenden Apotheken bereit. Der Gesamterlös wird am 13. Dezember während der Schlussveranstaltung übergeben. Die kreativ gestalteten Lichtpakete können die Besitzer im Anschluss wieder mit nach Hause nehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063699?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker