Weihnachtsoratorium am 13. Dezember in St. Agatha
„Jauchzet, frohlocket!“

Gronau -

Nach der „Paukenmesse“ im Frühjahr und der Sinfonie „mit dem Paukenschlag“ von Joseph Haydn im Herbst geht es nun für das Symphonieorchester der Stadt Rheine feierlich mit „Pauken und Trompeten“ in die Weihnachtszeit: Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium“, BWV 248 (Kantaten I bis III) wird am 13. Dezember (Freitag) um 19.30 Uhr in der Agatha-Kirche in Epe gemeinsam mit der Konzertgemeinschaft der Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine unter Leitung von Chefdirigent Luis Andrade zur Aufführung gebracht.

Sonntag, 17.11.2019, 07:56 Uhr aktualisiert: 17.11.2019, 08:00 Uhr
Das Symphonieorchester der Stadt Rhein und die Musikvereine Gronau und Rheine führen am 13. Dezember die Kantaten I bis III des Bach‘schen Weihnachtsoratoriums auf.
Das Symphonieorchester der Stadt Rhein und die Musikvereine Gronau und Rheine führen am 13. Dezember die Kantaten I bis III des Bach‘schen Weihnachtsoratoriums auf. Foto: Martin Borck

Mit dem großen und festlichen Chorsatz „Jauchzet, frohlocket“ wird das Weihnachtskonzert eröffnet. Bach setzt den Text der Weihnachtsgeschichte sehr genau und abwechslungsreich in Musik um. Das Publikum hört die Hirten eilen, die Engel jauchzen und sogar das Schaukeln der Krippe.

Die Gesangssolisten, ein ausgefeiltes Quartett bestehend aus der jungen Sopranistin Julia Ziehme, Ina-Susanna Hirschfeld (Alt), Stephan Hinssen (Tenor) und André Sühling (Bass), schildern in Arien und Duetten die Auswirkung der frohen Botschaft auf den gläubigen Menschen. Der Chor preist, wie zu Beginn, auch zum Abschluss den „Herrscher des Himmels“ mit voller Stimmvielfalt.

Die Chöre der Städtischen Musikvereine Rheine und Gronau wurden in der Vorbereitung von ihrem musikalischen Leiter Hans Stege einstudiert. Den Orgelpart übernimmt erstmals in einem Konzert mit dem Symphonieorchester Rheine der Kantor der Gemeinde St. Agatha, Martin Geiselhart.

Karten zu diesem Kirchenkonzert gibt es im Vorverkauf für 15 (ermäßigt zwölf) Euro beim Touristikservice, der Buchhandlung am Markt, Bürobedarf Wolbers, Kaufhaus Nacke sowie bei den Ensemblemitgliedern. An der Abendkasse kosten die Karten jeweils drei Euro mehr

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7068202?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Wahl in Großbritannien: Zitterpartie bis zum Schluss
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker