Friedrichstraße 13: Bei der Caritas-Beratungsstelle in Epe steht der Mensch im Mittelpunkt
Adventszeit zur Besinnung nutzen

Epe -

Hat ein Erziehungswissenschaftler Weihnachts-Wünsche? Wie wirkt sich der Advent auf seine Arbeit aus? Und gibt es jahresspezifische Erziehungsprobleme? WN-Redakteure Frank Zimmermann hat sich zu einem Haus mit der Nummer 13 aufgemacht, um im Rahmen unserer Adventsserie Antworten auf diese und andere Fragen zu bekommen.
Freitag, 13.12.2019, 07:30 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 13.12.2019, 07:30 Uhr
Christoph Muckelmann an seinem Schreibtisch. Der steht in einem Eckbüro, das er von seinem Vorgänger, Carsten Rakers, übernommen hat. „Es gibt an zwei Seiten Fenster, dadurch ist das Büro schön hell.“
Christoph Muckelmann an seinem Schreibtisch. Der steht in einem Eckbüro, das er von seinem Vorgänger, Carsten Rakers, übernommen hat. „Es gibt an zwei Seiten Fenster, dadurch ist das Büro schön hell.“ Foto: Frank Zimmermann
Die Hausnummer 13 ist am Caritashaus auf der Friedrichstraße in Epe gleich zweifach präsent: einmal als Kunststoffziffern an der Backsteinwand und einmal als Lichtobjekt – ein Überbleibsel vom Lebendigen Adventskalender, an dem sich die Institution beteiligt hat.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7128609?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Seniorin verfolgt Diebin mit Rollator
Diebstahl: Seniorin verfolgt Diebin mit Rollator
Nachrichten-Ticker