Bachs Weihnachtsoratorium in der Agatha-Kirche
Zwischen Pracht und Zärtlichkeit

Epe -

Die Musik des Bach‘schen Weihnachtsoratoriums ist besonders festlich und dem Anlass – der Feier der Geburt Christi – angemessen. Dabei hat Bach die Musik zu großen Teilen ursprünglich gar nicht für diesen Anlass geschrieben. Auch seltsam, warum die Melodie zur Passionskantate „O Haupt voll Blut und Wunden“ erklingt. Die Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine und das Symphonieorchester Rheine sowie vier Solisten präsentierten am Freitagabend die ersten drei Kantaten des Werks – mit großartigem Erfolg. Von Martin Borck
Sonntag, 15.12.2019, 19:30 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 15.12.2019, 19:30 Uhr
Die Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine sowie das SOM boten in der St.-Agatha-Kirche das Weihnachtsoratorium von Bach dar.
Die Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine sowie das SOM boten in der St.-Agatha-Kirche das Weihnachtsoratorium von Bach dar.
Für den gläubigen Christen Johann Sebastian Bach ermöglichte „andächtige Musik“ , die unmittelbare Gegenwart Gottes zu erfahren (neben der Schriftverkündigung und dem Abendmahl). Wenn diese andächtige Kirchenmusik erklang, belegte sie die Präsenz Gottes im lobpreisenden Individuum.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7133234?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Videointerview: Premiere für Sascha Hildmann in Jena
Fußball 3. Liga : Videointerview: Premiere für Sascha Hildmann in Jena
Nachrichten-Ticker