Reisevereinigung Gronau ehrte ihre erfolgreichen Mitglieder
Wülker-Menze Vereinsmeister

Gronau -

Den Abschluss der Saison feierten die Taubenzüchter der Reisevereinigung Gronau am Samstag im Vereinsheim am Lindenhof. Dort wurden die Aktiven für die Erfolge ihrer schnellsten Tauben geehrt und durch den Vorsitzenden Dietmar Nürnberger mit Pokalen und Medaillen ausgezeichnet.

Dienstag, 14.01.2020, 06:28 Uhr aktualisiert: 14.01.2020, 06:30 Uhr
Die erfolgreichen Taubensportler der Reisevereinigung Gronau stellten sich am Rande der Meisterfeier mit Urkunden und Pokalen der WN-Kamera.
Die erfolgreichen Taubensportler der Reisevereinigung Gronau stellten sich am Rande der Meisterfeier mit Urkunden und Pokalen der WN-Kamera. Foto: Angelika Hoof

Die RV-Meisterschaft sicherte sich die Schlaggemeinschaft (SG) Wülker-Menze, gefolgt von Andreas Heke , Detlef Waltenburg, Günter Scherer und Christoph Beer. Die RV-Weibchenmeisterschaft entschied die SG Wülker-Menze ebenfalls für sich. Die Plätze zwei und drei belegten Günter Scherer und Andreas Heke.

Günter Scherer hatte bei der Jährigenmeisterschaft die Nase vorn, gefolgt von der SG Wülker-Menze und Detlef Waltenburg. Auch bei der Verbandsmeisterschaft und der Jungtiermeisterschaft machte Günter Scherer das Rennen vor Andreas Heke und der SG Wülker-Menze. Meister der „Brieftaube“ wurde die SG Wülker-Menze, der Detlef Waltenburg und die SG R., C. und A. Niehoff auf den weiteren Podestplätzen folgten.

Den besten Altvogel stellte Leo Hoppe. Rang zwei ging an Gerd Hoppe und Dritter wurde Detlef Waltenburg. Bei den besten Altweibchen siegte die SG Wülker-Menze vor Andreas Heke und Günter Scherer. Einen Doppelerfolg landete die SG Wülker-Menze beim besten jährigen Vogel, Rang drei ging an Detlef Waltenburg. Das beste jährige Weibchen stellte Günter Scherer, gefolgt von der SG Wülker-Menze und der SG Witte-Elferink. Über einen weiteren Pokal für die beste Jungtaube freute sich Günter Scherer, der Rang eins und zwei belegte. Auf dem dritten Platz landete Andreas Heke. Der Gneupel- sowie der Helmut-Bessler-Pokal gingen an die SG Wülker-Menze. Den Brefeld-Pokal sowie den Jährigen-Weibchen-Pokal sicherte sich Günter Scherer.

Über Medaillen freuten sich zudem Christoph Beer (Aktion Mensch), die SG R., C. und A. Niehoff (Sozial-Medaille-Regionalverband), Günter Scherer und Andreas Heke (Bronze-Medaillen) und eine Sportuhr ging an Detlef Waltenburg. Mit Silber-Medaillen wurden außerdem Christoff Beer und Günter Scherer ausgezeichnet. Die Bronze-Medaille-Jungtaube erhielten Günter Scherer und Andreas Heke. Und die Sozial-Medaille des Regionalverbands bei den Jungtauben ging an Dietmar Nürnberger und Ludger Schnieders.

Bei den Jugendlichen sicherte sich Jonas Companie die RV-Jugend-Jungtiermeisterschaft, so die RV.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191412?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker