Gronau
Viehtransporter verunglückt

Hörstel/Gronau -

Schweine liefen auf der Landstraße herum – der Fahrer ihres Viehtransporters wurde verletzt: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag in Hörstel ereignete. Nach Darstellung der Polizei war ein mit 120 Schweinen beladener Viehtransporter aus Gronau zwischen Hörstel und Hopsten im Kreis Steinfurt verunglückt. Die auf dem Zugfahrzeug geladenen Schweine liefen an der Unfallstelle umher. Feuerwehr und Polizei trieben sie zusammen und verluden sie auf ein Ersatzfahrzeug. Zwölf Tiere verendeten vor Ort oder mussten von einem Veterinärarzt getötet werden. Aus noch nicht bekannten Gründen war das Fahrzeug gegen 9.55 Uhr auf den Grünstreifen geraten. Beim Versuch gegenzulenken, hatte der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Das Zugfahrzeug kippte um und kam auf der Seite liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der Fahrer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 106 000 Euro.

Montag, 13.01.2020, 17:38 Uhr aktualisiert: 13.01.2020, 17:49 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191417?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Staatsanwaltschaft wertet Hinweise aus: Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Nachrichten-Ticker