Kursus im Antonius-Hospital
Pflege zu Hause – was nun?

Gronau -

Das St.-Antonius-Hospital Gronau bietet wieder Pflegekurse für Angehörige und Interessierte an. Der nächste Kurs beginnt am 21. Januar.

Samstag, 18.01.2020, 06:29 Uhr

Was tun bei Pflegebedürftigkeit? Wie gestalte ich den Alltag mit dieser neuen Belastung und wie helfe ich richtig? Immer mehr Menschen wünschen sich im Pflegefall die Versorgung durch Angehörige. Mehr als zwei Drittel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt. Die Pflege in den eigenen vier Wänden ist für alle Beteiligten aber meist eine große Herausforderung.

Den Teilnehmern wird spezifisches Basiswissen zur Versorgung von Pflegebedürftigen vermittelt. An drei Nachmittagen wird den Teilnehmer anhand von praktischen und theoretischen Lerneinheiten unter anderem Grundlagen in den Bereichen der Grundpflege, Mobilisation und Kinästhetik, Lagerungstechniken, rückenschonendes Arbeiten, Umgang mit Inkontinenz, Pflegeversicherung und Hinweise über Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige vermittelt.

Der Pflegekurs erstreckt sich über drei Dienstagnachmittage und findet am 21. sowie am 28. Januar sowie 4. Februar jeweils von 16 bis 19.30 Uhr statt. Er wird von Ria Gausling geleitet, eine der Pflegetrainerinnen des St.-Antonius-Hospitals.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 20. Januar gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei und unabhängig von der Kassenzugehörigkeit. Weitere Informationen bei Mathilde Nabers, ✆ 02562 915-1034 oder per E-Mail pflegeueberleitung@st-antonius-gronau.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7200321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker