Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft St. Antonius Epe
Pfarrer Jaspers jetzt Ehrenpräses

Epe -

Das älteste, echteste und schönste Organ der Musik, das Organ, dem unsere Musik allein ihr Dasein verdankt, ist die menschliche Stimme. Das sagte einmal der Komponist Richard Wagner. Dem stimmen nicht nur der Chorleiter der Chorgemeinschaft St. Antonius Epe, Norbert Rehring, zu, sondern seit fast 35 Jahren auch die Mitglieder. Die Antonius-Kirche gibt es zwar nicht mehr, doch die Stimmen des Chors erschallen weiter: In der St.-Georg-Kirche, in den Alteneinrichtungen in Epe oder zusammen mit der befreundeten Chorgemeinschaft St.-Agatha. Und natürlich beherrschen die Mitglieder dank des Einsatzes von Norbert Rehring auch weltliche Lieder. Zu manchem Geburtstag eines Mitglieds oder zu Jubiläen singt man dann nicht nur zur Ehre Gottes.

Samstag, 01.02.2020, 08:29 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 12:58 Uhr
Pfarrer Thorsten Brüggemann (l.) ist neuer Präses der St.-Antonius-Chorgemeinschaft Epe. Der Vorstand besteht nun aus folgenden Personen :(v.l.n.r.:) Pfarrer Brüggemann, Vorsitzende Martha Meyer, Notenwartin Margret Heidemann, stellvertretende Vorsitzende Maria Perrefort, Notenwartin Marlies Niehoff, Kassenwartin Irene Röttger, Schriftführerin Maria Dahlhues, Beisitzerinnen Annegret Laurenz und Theresia Kottig, Chorleiter Norbert Rehring.
Pfarrer Thorsten Brüggemann (l.) ist neuer Präses der St.-Antonius-Chorgemeinschaft Epe. Der Vorstand besteht nun aus folgenden Personen :(v.l.n.r.:) Pfarrer Brüggemann, Vorsitzende Martha Meyer, Notenwartin Margret Heidemann, stellvertretende Vorsitzende Maria Perrefort, Notenwartin Marlies Niehoff, Kassenwartin Irene Röttger, Schriftführerin Maria Dahlhues, Beisitzerinnen Annegret Laurenz und Theresia Kottig, Chorleiter Norbert Rehring. Foto: HDM

Jedes Jahr im Januar treffen sich die Sängerinnen und Sänger zur Jahreshauptversammlung im Pfarrhof an der von-Keppel-Straße. Jetzt hatte das Treffen noch einen besonderen Anlass. Aus gesundheitlichen Gründen kann der bisherige Präses des Chores, Pfarrer em. Hans-Josef Jaspers , sein Amt nicht mehr wahrnehmen. Spontan erklärte sich Pfarrer Thorsten Brüggemann bereit, dem Chor in Zukunft als Präses zur Verfügung zu stehen, was von allen Chormitgliedern mit Freude zur Kenntnis genommen wurde.

Die Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft ist schon seit Jahrzehnten ein besonderer Termin für deren Mitglieder. Vorsitzende Martha Meyer konnte denn auch fast alle aktiven Sängerinnen und Sänger begrüßen. Pfarrer Brüggemann dankte dem Chor für den Einsatz im vergangenen Jahr. Chorleiter Norbert Rehring bezeichnete seine Arbeit mit Chor, Pfarrgemeinde und Pfarrer Brüggemann als unkompliziert und reibungslos. Es mache immer wieder Spaß, nicht nur in den beiden Kirchen, sondern auch in den Altenheimen zu singen. Rehring dankte der Vorsitzenden, Martha Meyer, und den beiden Notenwartinnen, die seit Jahrzehnten dieses Amt zur vollsten Zufriedenheit aller ausführen. „Wir sind ein Team und halten zusammen“, so Rehring. Er freute sich auch über die Neuzugänge, die sich im vergangenen Jahr entschlossen hatten, im Chor mitzusingen.

Pfarrer Brüggemann schlug vor, Hans-Josef Jaspers zum Ehrenpräses zu ernennen – ein Vorschlag, den der Chor einstimmig begrüßte.

Aufgrund des krankheitsbedingtem Ausfalls der zweiten Vorsitzenden Irmgard Banken wurde Maria Perrefort zu ihrer Nachfolgerin gewählt.

Maria Dahlhues blickte in ihrem Vortrag zurück auf das vergangene Jahr. Sie erwähnte das Miteinander im Chor, die Mitgestaltung von Gottesdiensten, aber auch gesellige Termine.

Chorleiter Norbert Rehring wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung eine der höchsten Auszeichnungen der Kirchenmusik, die Gregorius-Medaille, verliehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7230487?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker