Gronau
„Die Lustigen Neun“ sind 50 Jahre alt

Der Kegelclub „Die Lustigen Neun“ konnte jetzt auf sein 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Gegründet wurde der Club am 7. Januar 1970 von neun Kegelbrüdern in der Gronauer Gaststätte Jan van Koetsveld an der Enscheder Straße. Gekegelt wurde zunächst auf der Kegelbahn bei Bügener in Epe. Da die Eper Clubs aber nicht an der Gronauer Stadtmeisterschaft teilnehmen durften, wechselten die „Lustigen Neun“ zur Gaststätte Nienhaus und nahmen erfolgreich an der Gronauer Stadtkegelmeisterschaft teil. Mitte August 1978 fand erneut ein Wechsel der Kegelbahn statt – seitdem rollt die Kegel an den Kegelabenden auf der Bahn der Gaststätte „Concordia“. Im Laufe von fünf Jahrzehnten fanden eine Reihe von gemeinsamen Reisen der Clubmitglieder statt, die unter anderem nach Bad Hönningen, Mallorca, Willingen, Fintel, Grömitz, Norderney und nach Bulgarien führten. Die Jubiläumstour wird die Kegler mit ihren Frauen nach Zischen im Sauerland führen. Auf dem Foto zu sehen sind (v.l.) die heutigen Mitglieder des Clubs: Günter Möhring, Bernd Musholt, Karl-Heinz Möller, Lothar Tantarn, Erich Oestermann und – vorn – Dieter Oestermann.

Dienstag, 04.02.2020, 08:00 Uhr
Gronau: „Die Lustigen Neun“ sind 50 Jahre alt
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7237167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker