Maßnahmen der Stadt gegen Eichenprozessionsspinner
Fadenwurm soll Raupen killen

Gronau -

Den Quälgeistern soll es in diesem Jahr an den Kragen gehen: Die Stadt Gronau hat mehrere Pfeile im Köcher, um dem Eichenprozessionsspinner zu Leibe zu rücken. Doch ob das gelingen wird? Zumindest wollen es die Verantwortlich es versuchen. Von Klaus Wiedau
Montag, 10.02.2020, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 10.02.2020, 19:00 Uhr
Die Stadt rüstet sich für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in den kommenden Monaten.
Die Stadt rüstet sich für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in den kommenden Monaten. Foto: dpa
Die Stadt rüstet zum Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner (EPS). Mit einem abgestuften Plan, der sowohl Prophylaxe-Maßnahmen als auch konkrete Bekämpfungs-Einsätze enthält, soll die Invasion der EPS zumindest eingedämmt werden – ganz zu verhindern sein, wird sie wohl nicht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7252221?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker