Vor 50 Jahren: Abriss der Alten Kirche am Schlossplatz
Aus dem Stadtbild verschwunden

Gronau -

1737/38 war die Ev. Kirche am östlichen Rand des Gronauer Schlossplatzes erbaut worden. Vor 50 Jahren fiel sie dem Abrissbagger zum Opfer und machte der Sanierung der Gronauer Innenstadt Platz. Vor seinem Abbruch hatte das Gebäude nicht nur sakrale Bedeutung, sondern zahlreiche weitere Funktionen inne. Von Eckhard W. Bohn
Donnerstag, 13.02.2020, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 13.02.2020, 07:00 Uhr
Mitte Februar 1970 sind die Abbrucharbeiten an der Alten Kirche trotz frostigen Wetters in vollem Gange. Das historische Eingangsportal ist bereits ausgebaut und für die weitere Verwendung gesichert.
Mitte Februar 1970 sind die Abbrucharbeiten an der Alten Kirche trotz frostigen Wetters in vollem Gange. Das historische Eingangsportal ist bereits ausgebaut und für die weitere Verwendung gesichert. Foto: Sammlung Stadtarchiv
Seit dem 18. Jahrhundert prägte die kleine Kirche der reformierten Gemeinde Gronau den östlichen Rand des Schlossplatzes. Für gottesdienstliche Zwecke diente das im Stil der Renaissance errichtete einschiffige Gebäude mit Dachreiter und den hohen rundbogigen Fenstern bis 1897. Im Zuge der rigorosen Altstadtsanierung erfolgte Anfang 1970 der vollständige Abriss.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7256057?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Sturmwarnung für Sonntag: Schlüsselübergabe an den Prinzen findet früher statt – Rahmenprogramm gestrichen
Nachrichten-Ticker