Hauptversammlung des Landwirtschaftlichen Ortsverbands
Hewing: „Ein turbulentes Jahr“

Gronau/Epe -

Wenn Michael Hewing, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Gronau und Epe (LOV) auf das vergangene Jahr zurück blickt, dann bringt er die Ereignisse auf einen einfachen Nenner. „Es war ein turbulentes Jahr“, bilanzierte er am Mittwochabend in seinem Rückblick bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Altes Gasthaus Meyer“. Dabei verwies er auf die aktive Teilnahme zahlreicher Landwirte aus beiden Stadtteilen an mehreren Protestaktionen, die neben den üblichen Veranstaltungen den Jahreskalender prägten.

Freitag, 14.02.2020, 06:13 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 06:30 Uhr
LOV-Vorsitzender Michael Hewing (v.r.) begrüßte unter anderm Fabian Klönne, Dr. Ulrike Janßen-Tapken und Ludger Schulze Beiering als Referenten bei der Jahreshauptversammlung der Landwirte aus Gronau und Epe.
LOV-Vorsitzender Michael Hewing (v.r.) begrüßte unter anderm Fabian Klönne, Dr. Ulrike Janßen-Tapken und Ludger Schulze Beiering als Referenten bei der Jahreshauptversammlung der Landwirte aus Gronau und Epe. Foto: Guido Kratzke

Die Veranstaltung selbst verlief allerdings in einem ruhigen Fahrwasser und war vor allem von Ausblicken und fachlichen Informationen geprägt.

In seinem Ausblick betonte Hewing in besonderer Weise den Tag des offenen Hofes, der am 9. August (Sonntag) auf dem Hof der Familie Tenberge stattfinden soll. „In Graes waren es im vergangenen Jahr über 300 Helfer“, legte er die Latte hoch und verwies darauf, dass dafür der Einsatz der Landwirte auch vor und nach der Veranstaltung erforderlich sei.

Zuvor hatte Christian Post als stellvertretender Bürgermeister der Stadt Gronau die Landwirte ermuntert, mit ihren Sorgen und Forderungen an die Politik immer wieder heranzutreten. „Vorurteile sind immer schnell in den Raum gestellt und finden Gehör bei denen, die sich mit dem Thema erst gar nicht auseinandersetzen müssen“, verwies er auf eine öffentliche Diskussion, in der viele Vorurteile immer wieder formuliert werden. „Die Doppelmoral in der Gesellschaft, der sie sich als Landwirte ausgesetzt sehen, ist nur eines der Konfliktfelder“, verwies er auch auf Widersprüchlichkeiten, die durch politische Rahmensetzungen begünstigt werden.

In das gleiche Horn stieß auch der WLV-Kreisverbandsvorsitzende Ludger Schulze Beiering. Neben den Protesten richtete sich sein Blick in besonderer Richtung auf die Düngeverordnung. „Wir sind auf einem guten Weg“, lautete seine Bilanz.

Fabian Klönne informierte die Landwirte nicht nur über die politische Arbeit, sondern auch über die Dienstleistungen und Beratungsangebote der WLV-Geschäftsstelle. „Wir versuchen jeden Tag für sie optimale Rahmenbedingungen zu schaffen“, versprach er und lieferte Beispiele, wie schnell Landwirte in eine ungünstige Situation im Arbeitsalltag geraten können.

Darauf zielte auch Dr. Ulrike Janßen-Tapken von der Kreisstelle Borken der Landwirtschaftskammer hin. „Wir prüfen Sie und unser Ergebnis prüft die EU“, erklärte die Arbeitsbereichsleiterin und warb um Verständnis und Unterstützung bei der gewissenhaften Erledigung der rechtlich vorgeschriebenen Arbeit. Zudem nutzte sie die Gelegenheit, Änderungen beim Personal und der Organisation vorzustellen sowie auf Fördermöglichkeiten zu verweisen.

Blühflächen

Die Premiere im vergangenen Jahr war ein vielversprechender Erfolg – und er soll nach den Vorstellungen der Landwirte aus Gronau und Epe eine Fortsetzung finden. Unter dem Motto „50 Euro für 100 Quadratmeter“ hatten sie um Unterstützer für Blühflächen geworben und die daraus entstandene Fläche von 3500 auf rund 8000 Quadratmeter mehr als verdoppelt. Jetzt werden zunächst Landwirte gesucht, die in diesem Jahr Flächen für eine Wiederholung der Aktion zur Verfügung stellen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258339?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Unbekannte sprengen Geldautomat
Die Sprengung des Geldautomaten an der Westfalen Tankstelle hat heftige Folgeschäden hinterlassen: Schaufenster und Tür sind demoliert worden.
Nachrichten-Ticker