Glashaus 2.0
Experiment Glashaus 2.0

Gronau -

Der Geist des ehemaligen Glashauses auf dem Laga-Gelände soll weiterleben. An der Schweringstraße öffnet am 29. Februar (Samstag) der funktionale Nachfolger seine Türen. Dabei kommt ehrenamtlichen Helfern eine besondere Bedeutung zu. Von Martin Borck
Donnerstag, 20.02.2020, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 20.02.2020, 07:00 Uhr
Gabi Drees, Erich Schwartze, Nele Flaccus und Sascha Bajorath (v.l.) in den Räumen an der Schweringstaße, die als Nachfolger des Glashauses genutzt werden sollen.
Gabi Drees, Erich Schwartze, Nele Flaccus und Sascha Bajorath (v.l.) in den Räumen an der Schweringstaße, die als Nachfolger des Glashauses genutzt werden sollen. Foto: Martin Borck
Die meisten Gronauer dürften an das Glashaus auf dem Laga-Gelände positive Erinnerungen haben: Man konnte dort einkehren, es fanden Ausstellungen und Konzerte statt – es war ein Raum der Begegnung. Das Gebäude musste weichen – aber der Geist, das Konzept, die Idee des Glashauses leben weiter.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7273412?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker