Karnevalsparty für Kinder
Jecker Nachwuchs hätte gern noch länger gefeiert

Gronau -

Proppenvoll ist der Saal bei Nienhaus an der Gluckstraße, als um 14.11 Uhr die Münsterländer Dinkelfunken (MDF) und die Karnevals-Freunde Grün-Weiß (KFG) den Startschuss für ihr Kinder-Karnevals-Fest geben.

Montag, 24.02.2020, 19:30 Uhr aktualisiert: 25.02.2020, 09:18 Uhr
Der Saal gut voll, die Stimmung toll: Ausgelassen haben am Montag Kinder bei der gemeinsamen Kinderkarnevalsparty von KFG und MDF gefeiert.
Der Saal gut voll, die Stimmung toll: Ausgelassen haben am Montag Kinder bei der gemeinsamen Kinderkarnevalsparty von KFG und MDF gefeiert. Foto: Norbert Diekmann

Proppenvoll ist der Saal bei Nienhaus an der Gluckstraße, als um 14.11 Uhr die Münsterländer Dinkelfunken (MDF) und die Karnevals-Freunde Grün-Weiß (KFG) den Startschuss für ihr Kinder-Karnevals-Fest geben. Dass die Narren bei freiem Eintritt ihren Spaß haben, dafür sorgen die Verantwortlichen der beiden Vereine. Johann Scheffer führt durch das Programm und kitzelt aus den Zuschauern tosenden Applaus für die Gardetänzer heraus. DJ Heiko Fritzsche trifft mit seiner Musikauswahl offensichtlich den Geschmack der kleinen Gäste.

Aufgelockert wird der Nachmittag durch Auftritte der „Tanzflöhe“ der KFG, deren jüngste sich im Alter von fünf Jahren an die ersten Auftritte wagt. Zwischendurch können sich die Mütter und Väter am Buffet stärken, während die jüngeren sich wieder von der Disko-Musik herausgefordert fühlen. Als Solotänzerin heimst Lina Zierock den Beifall der Gäste ein.

Kinderkarneval von KFG und MDF

1/51
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann
  • Foto: Norbert Diekmann

Andre Beier, der Präsident der gastgebenden KFG, zunächst noch bei Abbau des nicht zum Einsatz gekommenen Umzugswagens aufgehalten, kann sich bei seinem Eintreffen davon überzeugen, dass die Stimmung bei den Nachwuchskarnevalisten richtig gut ist.

Absehbar, dass der eine oder andere Jung-Karnevalist das für 17 Uhr avisierte Ende der Veranstaltung mit einem „Ach nö, jetzt schon?“ kommentiert. Sie hätten gerne noch weitergemacht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7292562?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker