Nach Brand in der Bürgerhalle
Renovierungsaufwand ist derzeit noch nicht absehbar

Gronau -

Wie hoch genau der Brandschaden an der Bürgerhalle ist und wie lange die Beseitigung dauert, steht noch nicht fest. Sicher aber ist: „Die geplanten Veranstaltungen an diesem und am kommenden Wochenende können in der Halle nicht stattfinden.“ Das machte Kathrin Hohe, bei der Kulturbüro GmbH für die Vermietung zuständig, am Freitag im Gespräch mit den WN deutlich.

Freitag, 28.02.2020, 19:15 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 19:20 Uhr
Nach dem Brand in der Bürgerhalle müssen an diesem und am kommenden Wochenende geplante Veranstaltungen abgesagt werden. Auch der Reinigungs- und Renovierungsaufwand steht nach Angaben der Kulturbüro GmbH noch nicht fest.
Nach dem Brand in der Bürgerhalle müssen an diesem und am kommenden Wochenende geplante Veranstaltungen abgesagt werden. Auch der Reinigungs- und Renovierungsaufwand steht nach Angaben der Kulturbüro GmbH noch nicht fest. Foto: Feuerwehr

Die Halle sei inzwischen von der Kriminalpolizei nach deren Ermittlungen wieder freigegeben. Aktuell beseitige eine Reinigungsfirma die Schäden, die durch den Brand entstanden seien. „Rauch und Ruß sind durch die ganze Halle gezogen“, so Kathrin Hohe. In der kommenden Woche soll ein Gutachter das Gebäude inspizieren, um sicherzustellen, dass es beim künftigen Betrieb der öffentlichen Halle nicht zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Besucher komme. In diesem Zusammenhang sei auch zu checken, ob technische Anlagen (etwa die Lüftung) durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen worden seien. Erst danach, so Hohe, könnten der Renovierungsaufwand und die Kosten dafür beziffert werden. Und erst dann sei wohl abschätzbar, ob die Beseitigung der Brandspuren auch Auswirkungen auf die für den 16. März geplante AfD-Veranstaltung habe,

Abgesagt werden musste nach Hohes Worten infolge des Brandes eine große Tanzveranstaltung. „Dazu waren rund 800 bis 1000 Besucher, auch aus Holland, Belgien und Dänemark eingeladen“, macht Hohe die Dimension des Events deutlich. Die Veranstalter hätten aber Glück im Unglück: Die Stadthalle Stadtlohn sei als Ausweich-Veranstaltungsort in die Bresche gesprungen.

Ausfallen wird am kommenden Wochenende auch eine weitere große Veranstaltung – nämlich die 90er-Jahre-Party.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301251?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker