Gasaustritt gemeldet, aber Ursache für Alarm war eine andere
Energiesparleuchte löst Einsatz aus

Gronau -

Die Feuerwehr ist am Dienstagmorgen zum Kurzen Weg ausgerückt. Erste Meldungen deuteten auf einen Gasaustritt hin, doch die Ursache für den Alarm war eine andere.

Dienstag, 24.03.2020, 17:48 Uhr aktualisiert: 25.03.2020, 14:51 Uhr
Diese Energiesparleuchte erhitzte sich so stark, dass die Feuerwehr auf den Plan gerufen wurde.
Diese Energiesparleuchte erhitzte sich so stark, dass die Feuerwehr auf den Plan gerufen wurde. Foto: Feuerwehr

Eine stark erhitzte Energiesparlampe hat am Dienstagmorgen die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Bewohner eines Hauses an der Straße „Kurzer Weg“ alarmierten die Rettungskräfte. Zunächst war dabei von einem Gasaustritt die Rede Eine Bewohnerin hatte einen komischen Geruch wahrgenommen und daraufhin die Wohnung mit ihren Kindern verlassen. Im Zuge des Einsatzes stellte sich dann heraus, dass sich eine Energiesparleuchte im Schlafzimmer des Hauses stark erhitzt hatte. Die Wehr konnte mit der Wärmebildkamera eine Temperatur von 130 Grad messen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, der Sachschaden blieb nach Angaben von Polizei und Feuerwehr gering.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7341962?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker