EidosPrime
Rentenburger sagen Schützenfest ab

Gronau -

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf die geplanten Schützenfeste. In Gronau hat der erste Verein sein Fest abgesagt.

Donnerstag, 26.03.2020, 17:34 Uhr aktualisiert: 27.03.2020, 17:14 Uhr
König Mirco Lammers (er ist auch Präsident) muss seine Amtszeit verlängern: Das Schützenfest 2020 fällt aus. Foto: kw
König Mirco Lammers (er ist auch Präsident) muss seine Amtszeit verlängern: Das Schützenfest 2020 fällt aus. Foto: kw

Eigentlich wollten die Schützen vom Schützenverein Nachbarschaft Rentenburg in diesem Jahr den Reigen der Gronauer Schützenfesttermine eröffnen. Eigentlich. Aber das vom 20. bis 23. Mai geplante Fest wird es – zumindest in diesem Jahr – nicht geben. Das teilte jetzt Präsident Mirco Lammers im Gespräch mit der WN-Redaktion mit.

„Angesichts der Corona-Krise und mit Blick darauf, dass die Gesundheit unser aller höchstes und wertvollstes Gut ist, wollen wir mit dieser Absage ein Zeichen setzen“, begründet Lammers den Schritt, der dem Verein nicht leicht gefallen sei. Vor allem auch deshalb nicht, weil der Verein nur alle zwei Jahre feiert und in der Saison dazwischen jeweils ein Nachbarschaftsfest einschiebt. Jetzt ist aber klar, dass die Rentenburger 2020 nicht um die Königswürde ringen werden. Lammers: „Es gibt aber die Überlegung, dafür in den kommenden beiden Jahren jeweils ein Schützenfest zu feiern.“ Bis dahin muss Mirco Lammers weiterhin mit einer doppelten Belastung leben – er ist nämlich nicht nur Präsident der Rentenburger Schützen, sondern seit 2018 auch deren König. . .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7344924?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker