Stadt, Stadtwerke und WTG beteiligen sich an Umweltschutzaktion
Die Stunde der Erde

Sonntag, 29.03.2020, 06:26 Uhr aktualisiert: 29.03.2020, 06:30 Uhr
Der Gronauer Wasserturm steht am Samstag für eine Stunde im Dunkeln.
Der Gronauer Wasserturm steht am Samstag für eine Stunde im Dunkeln. Foto: Stadtwerke

„Auch wenn die Corona-Krise im Moment unser Leben bestimmt, möchten wir andere Themen unseres Alltags nicht außer Acht lassen,“ so Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Drepper . „Dabei geht es weniger um die Energie-Einsparung dieser einen Stunde, sondern vielmehr darum, ein Zeichen zu setzen und an Themen wie den Klimawandel zu erinnern.“

„Im Moment erleben wir ja, wie sich das Gros unserer Bürger vorbildlich an die besonderen Regeln des Zusammenlebens im Rahmen der Corona-Krise hält,“ ergänzt Bürgermeister Rainer Doetkotte. „Vielleicht ist das ja auch ein gutes Beispiel für den Klimaschutz.“

„Bitte also nicht wundern, wenn unsere ansonsten so schön angestrahlten historischen Gebäude am Samstag für eine Stunde im Dunkeln stehen,“ schmunzelt WTG-Geschäftsführerin Katharina Vater. „Es liegt nicht an den Lampen oder an der Stromversorgung. Es liegt nur an den Ein- und Ausschaltern und an dieser besonderen Aktion.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346544?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker