Corona sorgt für Verschiebung
Kaiser Meik Hoffstede regiert Brook bis 2021

gronau -

Weil in diesem Jahr das Schützenfest ausfallen muss haben die Brooker Schützen beschlossen, dass ihre amtierenden Majestäten noch ein Jahr an die Regentschaft dran hängen dürfen. Vom Ausfall in diesem Jahr wird auch das Kinderschützenfest betroffen sein.

Montag, 04.05.2020, 10:14 Uhr aktualisiert: 04.05.2020, 18:06 Uhr
Die Brooker werden wieder in 2021 mit ihrem Kaiser Meik Hoffstede und Königin Sandra Hoffstede Schützenfest feiern.
Die Brooker werden wieder in 2021 mit ihrem Kaiser Meik Hoffstede und Königin Sandra Hoffstede Schützenfest feiern. Foto: Reiner Oberhaus

In diesem Jahr legen die Brooker Schützen eine unfreiwillige Schützenfest-Pause ein. Was zu erwarten war, gibt jetzt auch die Schützengesellschaft Brook-Spechtholtshook offiziell bekannt. Das diesjährige Schützenfest der im Gronauer Stadtwesten im Juni wird nicht gefeiert. So haben sich der Festwirt Marc Köllmann aus Ochtrup, Vereinspräsident Rainer Doetkotte sowie der Vorstand auf diese Vorgehensweise geeinigt. „Ich regiere einfach ein Jahr weiter“, so Kaiser Meik Hoffstede ganz pragmatisch zur Verlängerung seiner Amtszeit. Und seine Königin Sandra Hoffstede stimmt ihm zu.

So sammelt die Brooker Schützenfamilie ihre Kräfte um im kommenden Jahr vom 18. bis 20. Juni 2021 dann wieder ein fröhliches und unbeschwertes Schützenfest auf dem Sportgelände „Spechtholtshook“ feiern zu können. Vom diesjährigen Ausfall ist natürlich auch das Kinderfest betroffen. Bedingt durch das Veranstaltungsverbot fällt die am 9. Mai geplante Mitgliederversammlung ebenfalls aus. Der Vorstand wird sich in den kommenden Wochen darüber beraten, ob und in welcher Form in diesem Jahr noch Vereinsveranstaltungen für die Mitglieder im Brook und Spechtholtshook angeboten werden können, ist der Presseinformation der Schützengesellschaft zu entnehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7393946?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker