Zugverkehr unterbrochen
Waldfläche in Brand gesetzt

Gronau -

Die Polizei sucht drei Jugendliche, die eine Fläche am Glanerfeld in Brand gesetzt haben sollen.

Sonntag, 17.05.2020, 16:07 Uhr aktualisiert: 17.05.2020, 18:21 Uhr
Bäume, Unterholz und an den Gleisen liegende Holzbretter Fläche wurden beschädigt. Einsatzkräfte untersuchten die Brandstelle.
Bäume, Unterholz und an den Gleisen liegende Holzbretter Fläche wurden beschädigt. Einsatzkräfte untersuchten die Brandstelle. Foto: Feuerwehr Gronau

Die Gronauer Feuerwehr musste am Samstag einen Brand in einem Wäldchen an der Straße „Am Glanerfeld“ löschen. Betroffen war eine ca. 25 Quadratmeter große Fläche. Mehrere Bäume, Unterholz und dort liegende Holzbretter wurden beschädigt. Ein Zeuge hatte gegen 15.40 Uhr den Ausbruch des Brandes beobachtet. Er hatte eine hohe Stichflamme gesehen und den Geruch von Brandbeschleuniger wahrgenommen.

Zudem hatte er die Stimmen von mehreren Jugendlichen gehört, die laut in niederländischer Sprache herumgrölten. Kurz darauf liefen drei Jugendliche von der Brandstelle weg und entlang der Bahngleise in Richtung Grenze. Die Tatverdächtigen sind etwa 15 Jahre alt und blond. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter  02562 9260.

Wegen des Feuers und der Löscharbeiten wurde der Bahnbetrieb zwischen Gronau und Enschede für eine gute Stunde eingestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7413275?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker