Krankenbesuch im St.-Antonius-Hospital eingeschränkt wieder möglich
Geplante Eingriffe werden durchgeführt

Gronau -

Im St.-Antonius-Hospital sind nun wieder Patientenbesuche möglich. Allerdings nur eingeschränkt und unter strengen Auflagen. Auch geplante Operationen werden wieder durchgeführt.

Mittwoch, 20.05.2020, 09:56 Uhr aktualisiert: 20.05.2020, 10:00 Uhr
Der Anmeldungsbereich im St.-Antonius-Hospital.
Der Anmeldungsbereich im St.-Antonius-Hospital. Foto: St.-Antonius-Hospital

Mitte März wurde im St.-Antonius-Hospital, wie in allen Krankenhäusern ein absolutes Besuchsverbot verhängt, um den Eintrag von Corona-Viren zu verhindern. Das Besuchsverbot und die strikte Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen zeigten ihre Wirkung. Bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gab es wenige Erkrankte mit milden Verläufen, die unter Quarantäne gestellt wurden.

Die Zahl der an Covid-19 erkrankten Patienten stabilisiert sich aktuell auf niedrigem Niveau. Einige Patienten mussten intensivmedizinisch versorgt werden. Angesichts dieser Entwicklung wird der stationäre Krankenhausbetrieb wieder intensiviert. Trotz kleinerer Einschränkungen werden geplante Eingriffe wieder durchgeführt, ambulante Termine vergeben und Sprechstunden angeboten. Grundlage ist die Einhaltung strenger Auflagen.

Jede Person, die das Krankenhaus aufsucht, unterzieht sich einer Ersteinschätzung bzw. Befragung.

Folgende Regeln hat das Krankenhaus aufgestellt, die bis auf weiteres für Besucher gelten:

  • Jeder Patient kann höchstens zwei Personen als feste Besucher bestimmen.
  • Die Namen der Besucher müssen vor dem ersten Besuch erfasst sein. Die Aufnahme dieser Daten erfolgt durch das Pflegepersonal oder bei der stationären Aufnahme im Krankenhaus.
  • Ab dem dritten Tag kann an jedem zweiten Tag ein Besuch durch eine der genannten Personen erfolgen.
  • Besucher werden vor jedem Besuch zu möglichen Symptomen oder Kontakt zu infizierten Personen befragt und können gegebenenfalls abgewiesen werden.

Besucherschein

  • Besucher erhalten einen Besucherschein, der vorab im Internet auf der Website des St.-Antonius-Hospitals heruntergeladen werden kann oder am Eingang auszufüllen ist.
  • Der Besuch darf höchstens 60 Minuten dauern.
  • Die Besuchszeit findet täglich im Zeitfenster 15 bis 18 Uhr statt.
  • Besucher und Patient tragen während des gesamten Besuches einen Mund-Nasen-Schutz, den Besucher mitbringen. Masken mit Ventil sind nicht zulässig.
  • Beim Betreten und Verlassen des Patientenzimmers ist eine gründliche Handdesinfektion erforderlich.
  • Körperkontakt sowie das Reichen von Essen oder Getränken ist untersagt.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen Personen im Raum muss eingehalten werden.

Besucher erhalten ein Informationsblatt, auf dem die Besuchsregeln erfasst sind. Dieses Dokument ist zusammen mit dem Besucherschein ab 20. Mai auf der Website des Krankenhauses herunterzuladen.

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7416276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker