Gaststätten hoffen auf Gäste – Aktion „Epe lädt ein“ auf nächstes Jahr verschoben
„Wir freuen uns über jeden Gast“

Epe -

Die Wirte und Gastronomen haben durch die Folgen der Corona-Pandemie eine lange Durststrecke hinter sich. Jetzt hoffen sie auf mehr Zulauf. In Epe wird allerdings die geplante Aktion „Epe lädt“ ein nicht wie geplant am kommenden Wochenende durchgeführt werden können.

Samstag, 30.05.2020, 10:31 Uhr aktualisiert: 30.05.2020, 11:00 Uhr
Maria Bügener und Stephan Gründken hoffen, dass das Geschäft in den Gaststätten wieder anzieht, nachdem die Vorgaben gelockert worden sind.
Maria Bügener und Stephan Gründken hoffen, dass das Geschäft in den Gaststätten wieder anzieht, nachdem die Vorgaben gelockert worden sind. Foto: Martin Borck

Die Vorgaben für die Gastronomie sind gelockert – Restaurants, Gaststätten und Kneipen hoffen nun darauf, dass ihre Stammgäste und neue Besucher die Gastlichkeit nutzen, die coronabedingt etliche Wochen brachgelegen hat. „Wir freuen uns über jeden Gast und sind gerne für alle da“, sagt Maria Bügener ( Hotel Bügener ) vom Eper Wirteverein. Hygienetechnisch ist alles organisiert, sodass einem Besuch in Gaststätten nichts mehr im Wege steht.

Wie für Maria Bügener waren auch für ihren Kollegen Stephan Gründken („Latüchte“) die vergangenen Wochen eine fast verstörende Erfahrung. „Meine Frau und ich haben abends vorm Fernseher gesessen. Das kennen wir ja sonst gar nicht“, sagt er, der ansonsten für seine Gäste hinter der Theke steht. Aber das ist nur Beiwerk. Für die Gastronomen gingen die Einschränkungen durchaus an die wirtschaftliche Substanz – im doppelten Sinne des Wortes. „Ich jedenfalls hoffe, dass wir so etwas nie mehr erleben“, sagt Gründken. Maria Bügener ergänzt: „Wir sind jetzt auf jeden Gast angewiesen.“

Trotz Lockerungen ist noch nicht alles wie früher. Wie viele andere Veranstaltungen fällt auch die für das Wochenende 6./7. Juni geplante kulinarische Reise durch die Eper Gastronomieunter dem Motto „ Epe lädt ein“ aus. Sie wird auf den 29./30. Mai 2020 verschoben. Die teilnehmenden Gaststätten bieten kleine, aber feine Spezialitäten an. Dazu werden Genießer-Scheckhefte angeboten. Mit den Gutscheinen erhält man in den zehn Gaststätten die angebotenen Speisen und Getränke.

Die schon gekauften Gutscheinhefte behalten ihre Gültigkeit für die Auflage im nächsten Jahr. Sie können auch in der Latüchte (E-Mail: info@latuechte.de) zurückgegeben werden. „Aber die Gutscheine sind ja auch ein schönes Geschenk“, hofft Gründken, dass möglichst niemand vom Rückgabeangebot Gebrauch macht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7429281?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker