Volksbank schließt vier SB-Filialen
Sicherheit geht vor

Gronau/Epe -

Immer wieder sind Geldautomaten Ziel von Verbrechern, die bei der Sprengung auch in Kauf nehmen, dass Menschen verletzt werden. Die Volksbank Gronau-Ahaus reagiert.

Dienstag, 14.07.2020, 12:03 Uhr aktualisiert: 14.07.2020, 17:26 Uhr
Immer wieder sind Geldautomaten Ziel von Verbrechern.
Immer wieder sind Geldautomaten Ziel von Verbrechern. Foto: privat

Die Serie der der landesweiten Geldautomaten-Sprengungen reißt nicht ab. Die Volksbank Gronau-Ahaus reagiert darauf und schließt vorerst vier Selbstbedienungs-Filialen, und zwar in Epe an der Laurenzstraße und am Dinkelcenter sowie die in Ammeloe und Lünten. Darüber hinaus ist der Geldautomat am Domhof der Filiale Ahaus- Markt außer Betrieb gesetzt. Die Volksbank reagiert damit auf eine Warnung des Landeskriminalamtes vor Automatensprengern und versucht infolgedessen, Täter fernzuhalten und Anwohner zu schützen. Es werden insbesondere die SB-Filialen, die sich in unmittelbarer Nähe zu Wohnungen und Häusern befinden, auf unbestimmte Zeit geschlossen, teilt die Volksbank mit.

Die Kunden können auf die übrigen Geldautomaten im Geschäftsgebiet der Volksbank ausweichen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7492988?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker