Satellitengestützte Messungen
Immer mehr Trichter im Amtsvenn

Epe -

Salzgewinnungsgesellschaft, Kreis und Land messen, wie sich der Boden im Amstvenn verhält. Es war zu erwarten, dass es wegen des Salzabbaus Erdsenkungen gibt. Doch das ist nicht die einzige Ursache dafür, dass das Venn in Bewegung ist. Von Martin Borck
Dienstag, 18.08.2020, 19:52 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.08.2020, 19:52 Uhr
Die Industrialisierung im Amtsvenn zeitigt Folgen.
Die Industrialisierung im Amtsvenn zeitigt Folgen. Foto: Frank Zimmermann
Das Amtsvenn über den Salzkavernen ist in Bewegung. Das ist nicht nur den Anwohnern bekannt, die sich sich schon lange Sorgen machen, dass die Bodensenkungen ihre Gebäude antasten. Gemessen werden die Bodenbewegungen bereits seit den 2000er-Jahren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7540858?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7540858?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker