Am 13. September ist Kommunalwahl
Ein Blick ins Kleingedruckte

Gronau/Schöppingen -

Bei der Kommunalwahl ist es wie bei einem Vertrag: Es lohnt sich der Blick ins Kleingedruckte. Denn auch wenn zum Beispiel in Schöppingen nur der amtierende Bürgermeister kandidiert, heißt das nicht, dass er den Posten schon sicher hat. Und wer seine Stimme einem bestimmten Ratskandidaten geben will, hat dafür bei der Kommunalwahl nur bedingte Möglichkeiten. Von Guido Kratzke
Samstag, 05.09.2020, 09:22 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 05.09.2020, 09:22 Uhr
Auch wer seinem Wunschkandidaten seine Stimme geben will, wählt im Zweifelsfall den Listenersten.
Auch wer seinem Wunschkandidaten seine Stimme geben will, wählt im Zweifelsfall den Listenersten. Foto: Heinrich Schwarze-Blanke
Am 13. September haben viele Menschen in Nordrhein-Westfalen die Wahl – und das gleich mehrfach. In den meisten Städten erhalten die Wähler gleich vier Zettel ausgehändigt. Damit sich niemand vertut, hat das Land ein Farbleitsystem festgelegt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker