Schauspiel
Erinnerung in Losser an Bomben-Bernd

In Losser fand am Sonntag ein historisches Spektakel statt. An vielen Ecken des Ortes wurde an Ereignisse erinnert, die 355 Jahre zurückliegen.

Montag, 14.09.2020, 10:22 Uhr aktualisiert: 18.09.2020, 13:30 Uhr
Schauspiel: Erinnerung in Losser an Bomben-Bernd
Foto: Martin Borck

Geschichte wurde lebendig am gestrigen Sonntag in Losser und Umgebung. ein großer Teil des Ortes, darunter der Kirchturm und gut die Hälfte der Häuser, war vor 355 Jahren abgebrannt. Das geschah im Zug des Eroberungskriegs des münsterischen Fürstbischofs von Galen („Bomben-Bernd“). Schauspieler spielten historische Szenen – allerdings frei – nach. Wie am Martiniturm den Ausrufer, der eine Belohnung zur Ergreifung des Täters auslobt. Eine Radtour führte entlang verschiedener Szenen durch den Ort und die Umgebung, auch auf Gut Rüenberg, wo von Galen damals mit seinem Heer lagerte

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7582873?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker