FidA erhält digitale Neuauflage am 4. November
Ausbildungsmesse geht ins Netz

Gronau -

Eigentlich lebt die Gronauer Ausbildungsmesse FidA („Finde deinen Ausbildungsplatz“) davon, dass die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen neun und zehn in der Gronauer Bürgerhalle Dinge ausprobieren können und darüber Kontakt zu möglichen Ausbildungsunternehmen knüpfen. Da dies in Corona-Zeiten nur mit größtem Aufwand möglich gewesen wäre, wurde eine Neuauflage in diesem Jahr verworfen. Stattdessen zieht die Messe um ins Internet und erfindet sich neu.

Montag, 05.10.2020, 19:47 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 11:41 Uhr
Jana Penning (v.l.) und Christin Schlattmann von der Jugendberufshilfe Gronau
Jana Penning (v.l.) und Christin Schlattmann von der Jugendberufshilfe Gronau Foto: Guido Kratzke

Eigentlich lebt die Gronauer Ausbildungsmesse FidA („Finde deinen Ausbildungsplatz“) davon, dass die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen neun und zehn in der Gronauer Bürgerhalle Dinge ausprobieren können und darüber Kontakt zu möglichen Ausbildungsunternehmen knüpfen. Da dies in Corona-Zeiten nur mit größtem Aufwand möglich gewesen wäre, wurde eine Neuauflage in diesem Jahr verworfen. Stattdessen zieht die Messe um ins Internet und erfindet sich neu.

„Wir haben uns die Frage gestellt, können wir in Gronau eine FidA digital aufbauen“, verweist Katharina Vater , Chefin der Wirtschaftsförderung auf einen Reifeprozess der Ideen, der nun in einem ambitionierten Projekt mündet.

„Auf verschiedenen Plattformen haben wir uns Anregungen geholt und überlegt, was für uns davon richtig sein könnte“, beschreibt ihre Mitarbeiterin Kathrin Homölle die weitere Vorgehensweise. „Und ich muss sagen, ich finden den Gronauer Weg sogar besser als vieles, was wir im Netz gesehen haben“, freut sich Jana Penning von der Jugendberufshilfe der Stadt Gronau über die digitale Umsetzung, die jetzt noch ihren Feinschliff erhalten muss.

„Das Format ist absolut auf Corona abgestimmt“, betont Christin Schlattmann und verweist auf verschiedene Unwägbarkeiten in diesen Tagen, die dennoch die Durchführung am 4. November ab 8 Uhr ermöglichen werden.

Die neue Internetseite fida-digital.de wird der Treffpunkt sein, wo die Jugendlichen und die Unternehmen zusammenkommen. Die Firmen produzieren im Vorfeld kleine Filmchen, in denen die verschiedenen Ausbildungsberufe auch nach dem Aktionstag noch im Netz zu sehen sein werden.

Am Tag selber gibt es Zeitfenster für die Schüler der verschiedenen Schulen, in denen sie zunächst einen Fragebogen durchkämmen dürfen, dessen direkte Auswertung ihnen Hinweise auf einen möglicherweise passenden Ausbildungsberuf liefert. Diese bekommen sie in einem Ranking dargestellt und können sich danach – ähnlich wie bei Zoom oder Microsoft Teams – mit maximal 25 Teilnehmern in Videokonferenzen mit den Unternehmen einklinken, Fragen stellen oder auch mittels Privatnachrichten in Kontakt treten.

Und am nächsten Tag findet die „Lange Nacht der Ausbildungen“ im Kreis Borken statt, sodass dann ausgewählten Unternehmen auch direkt ein Besuch abgestattet werden kann. Deshalb habe man sich bewusst für diesen Veranstaltungstermin entschieden.

Benötigt wird für die Teilnahme lediglich ein Handy oder Tablet. Den Firmen empfehlen die Organisatorinnen einen Computer mit Webcam, weil sich dort einfacher beispielsweise kleine PowerPoint-Präsentationen einfügen lassen.

„Die Schüler benötigen erfahrungsgemäß etwas Zeit zum Auftauen, da sollten die Firmen schon vorbereitet sein und nicht nur auf Fragen warten“, erklärt Katharina Vater. Bei Bedarf werde es im Vorfeld auch Hilfen bei der Technik für die Unternehmen geben.

Wer sich als Betrieb intensiver über die digitale Ausbildungsmesse informieren möchte, der hat dazu am Dienstag ab 8.30 Uhr im Wirtschaftszentrum die Möglichkeit. Dann lädt das Orga-Team, dem auch einige lokale Unternehmen angehören, zur Infoveranstaltung ein.

Anmeldungen zur digitalen Ausbildungsmesse sollten kurzfristig erfolgen, da die Angebote alle in die Internetplattform eingebunden werden müssen und dort zeitnah verfügbar sein sollen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618722?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker