Nachholbedarf wird durch Corona verschärft
Spielerisch Sprachdefizite in den Ferien verringern

Epe -

Im Grundschulalter sind Sprachbarrieren für Kinder ganz offensichtlich kein Problem: Beim aktuellen Ferienprogramm im Jugendzentrum Stop treffen in dieser Woche 17 Kinder mit einem Migrationshintergrund im Grundschulalter täglich aufeinander, die zwar Defizite in der deutschen Sprache haben – denen man es aber nicht sofort anmerkt.

Donnerstag, 15.10.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 20.10.2020, 18:29 Uhr
Spielerisch erhalten die Kinder in der ersten Woche der Herbstferien im Jugendzentrum Stop eine besondere Form der Sprachförderung. Die Nachfrage war um ein Vielfaches größer als die Zahl der Kinder, die an der Aktion teilnehmen können.
Spielerisch erhalten die Kinder in der ersten Woche der Herbstferien im Jugendzentrum Stop eine besondere Form der Sprachförderung. Die Nachfrage war um ein Vielfaches größer als die Zahl der Kinder, die an der Aktion teilnehmen können. Foto: Guido Kratzke

Gerade beim freien Spielen, das auch immer wieder auf dem Programm steht, machen sie sich offensichtlich keine großen Gedanken darüber, dass ihr Gegenüber sie nicht versteht. Sie spielen einfach miteinander. Und wo die Worte fehlen, da verständigen sie sich mit Händen und Füßen.

Damit diese Sprachdefizite verringert werden, hatte Sozialarbeiterin Susan Kakisina die Idee zu der etwas ungewöhnlichen Ferienfreizeit, die in dieser Woche erstmals durchgeführt wird. „Die Schulschließungen im Frühjahr haben bei vielen Kindern dafür gesorgt, dass sie sich sprachlich nicht weiterentwickelt haben“, beschreibt sie eine Beobachtung. Jetzt sollen diese Defizite in spielerischer Form in Angriff genommen werden. „Ich glaube, die Kinder merken gar nicht, dass sie zum Lernen hier her kommen.“

Wie ihre Kollegin Tamara Ejeilat ergänzt, war die Nachfrage nach Plätzen deutlich größer als die verfügbaren Kapazitäten des kostenlosen Angebotes. Neben dem Windhundprinzip kamen deshalb auch die Schulsozialarbeiter zum Zuge, die einige Teilnehmer vorschlugen. Das Angebot, so die aktuellen Planungen, soll in den Osterferien wiederholt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634179?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker