Messgerät defekt
Kampfmittelsondierung abgebrochen

Gronau -

Eigentlich müssten die Ergebnisse der Kampfmitteluntersuchung aus der Hertie-Grube schon längst vorliegen. Dem ist aber nicht so. Der Grund dafür ist trivial – und könnte möglicher Weise schon in der kommenden Woche beseitigt werden. Von Frank Zimmermann
Donnerstag, 29.10.2020, 08:30 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 29.10.2020, 08:30 Uhr
Kampfmittelsondierung in der Hertiegrube Mitte September.
Kampfmittelsondierung in der Hertiegrube Mitte September. Foto: Frank Zimmermann
Die Mitte September begonnene Kampfmittelsondierung in der Hertie-Baugrube musste ergebnislos abgebrochen werden. Der Firma, die im Auftrag der Stadt das Gelände nach Weltkriegsbomben absuchen sollte, war während der Arbeiten das Messgerät kaputt gegangen. Kein Zwischenergebnis „Wir haben nicht mal ein Zwischenergebnis“, sagte eine Stadtsprecherin.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7653112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7653112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker